InsideXbox.de | Social Media

News

Linx Vision: Windows 10-Tablet mit Xbox-Controller vorgestellt

Xbox News von

am

Linx Vision

Ein ganz besonderes Windows 10-Tablet geht ab sofort in UK in den Verkauf – das Linx Vision mit eingebauten Xbox-Controller.

Das Linx Vision Windows 10-Tablet ist vor allem für Gamer interessant, denn das Tablet besitzt einen eingebauten Xbox-Controller. Durch das Xbox One-Streaming unter Windows 10, könnt Ihr somit gepflegt auf dem Sofa sitzen und Xbox zocken, wenn eure Freundin gerade „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ schauen möchte.

Doch was steckt unter der Haube? Die Auflösung beträgt 1280×800 Pixel, bei einer 8-Zoll-Display Größe. Angetrieben wird das Linx Vision Windows 10-Tablet von einem Intel Atom Z3735 Quadcore-SoC, wobei jeder der 4 CPU-Kerne mit 1,33 Gigahertz getaktet ist.

Linx Vision wird im Moment über die britische Handelskette PCWorld vertrieben und kostet 149 Pfund. Das macht nach Adam Riese, ca. 210 Euro, je nach Umrechnungskurs.

Offizielle Hardware Spezifikationen

Operating System: Windows 10 Home
Dimensions: 214.6 x 134.7 x 9.9mm
LCD Screen: 1200 x 800 / 60 Hz Refresh Rate
CPU: Intel® Atom Cherry Trail – T3 and PCBA connector change
RAM: 2GB
Storage: 32GB
SD Card: Up-to 32GB
Battery: 6,000mAH
Casing: Polycarbonate and Aluminium Alloy
Wi-Fi Enabled: Yes – 802.11AC
Bluetooth: Version 4.0
Cameras: 2MP Front, 2MP Rear
Mic: Yes with Cortana support
Connectivity: Micro USB, Micro HDMI, Pogo Pin, 3.5mm Headphone Jack
Ports: HDMI 1.4 output, Micro USB, 3.5mm Aux-in, MicroSD card slot
Requirements: Xbox One® for streaming, Wifi for streaming and Microsoft Store®

8 Kommentare

8 Comments

  1. Christoph Koller

    26. November 2015 at 16:43

    Super! Aber für was soll das gut sein? Vor Leistung strotzt es ja nicht grade…

    • InsideXbox.de

      26. November 2015 at 17:04

      Für Windows 10 Spiele und Xbox One-Streaming … ausreichend

    • Christoph Koller

      26. November 2015 at 17:11

      Mal gucken was für Spiele dafür kommen ^^ für Mobile Games wie Candy Crush wäre es doch zu schade und dann nur für das Streamen naja. Aber coole Idee wie das Nvidia Shield :P

    • Martin Montmartre-Simpson

      26. November 2015 at 21:59

      Ist doch genial. Mal sehen wie es funktioniert und was es in einem Jahr kostet. ;-)

  2. Simon Weinmann

    26. November 2015 at 17:20

    Dominik Weinmann??

  3. Nils Gerken

    26. November 2015 at 23:41

    Maximilian Unbehaun Julian Jarausch Matze Glaser

  4. Thomas König

    27. November 2015 at 07:42

    Enrico Paulke

  5. Chris

    6. Dezember 2015 at 20:36

    Finde es schon schwer super. ;)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.