War Thunder

Das Nordwind-Update für War Thunder bringt den schwedischen Luftfahrtbaum, Ray Tracing Global Illumination Technologie und vieles mehr. HDR-Unterstützung ausschließlich auf Xbox One und dem PC.

Gaijin Entertainment kündigt die Veröffentlichung des großen Content Updates “Nordwind” für das militärische Online-Action-Spiel War Thunder an. Es markiert die Ankunft des neuen schwedischen Luftfahrttechnologiebaums, der ersten beiden schwedischen Bodenfahrzeuge und einer skandinavischen Marinekarte. Wie üblich bringt das Update auch Dutzende von neuen Fahrzeugen für alle Nationen, wie z.B. das erste südafrikanische Bodenfahrzeug, den Rooikat Mk.1D oder den schweren Kreuzer Graf Spee. Die War Thunder Visuals wurden durch das neue Ray Traced Global Illumination System, eine physikalisch korrekte Funken-Simulation sowie die Unterstützung der HDR-Technologie realistischer.

Das proprietäre Ray Traced Global Illumination System wurde von Gaijin Entertainment auf der NVIDIA GeForce RTX Launch Event auf der Gamescom 2018 vorgestellt. Es bietet skalierbare globale Echtzeitbeleuchtung für große Szenen und wurde bereits in Cuisine Royale, einem weiteren Online-Spiel von Gaijin Entertainment, implementiert. Das “Nordwind” Update bringt diese Technologie in War Thunder auf PC (mit NVIDIA GeForce RTX oder in mittlerer Qualität auf jeder DirectX 11 Videokarte) und Xbox One. Ray Traced Global Illumination stellt sicher, dass die Beleuchtung im Spiel realistisch, eindringlich und natürlich wirkt, aber auch zu Tageszeit und Wetter auf der Kampfkarte passt. Dieses System reagiert auf Spielereignisse wie Explosionen und Objektvernichtung, um die Schattierung in Echtzeit korrekt durchzuführen, ohne die Leistung der Spieler zu beeinträchtigen.

Xbox One- und PC-Anwender erhielten außerdem die Unterstützung der HDR-Technologie, um hellere Highlights und eine größere Auswahl an Farbdetails zu ermöglichen.

Schweden ist eines der wenigen Länder der Welt, das moderne Militärfahrzeuge entwickelt und produziert, die dem Arsenal der Weltmächte entsprechen. Der Luftfahrt-Baum für Schweden in War Thunder beginnt mit dem einfachen Doppeldecker J6B Jaktfalken II (“gyrfalcon”) von Svenska Aero AB und steigt zu leistungsstarken Jets wie der J32B Lansen von Saab in den 1950er Jahren auf. Zwei im Update vorgestellte schwedische Bodenfahrzeuge – der turmlose Kampfpanzer Strv 103 und die experimentelle SPG SAV 20.12.48 – dienen als Einblick in die zukünftige schwedische Bodenfahrzeugpalette, die in einem der nächsten großen Updates ankommen wird.