...
InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Survival-Spiel von Blizzard eingestellt, Mike Ybarra verlässt Blizzard bzw. Microsoft

Xbox News von

am

von

Blizzard Entertainment

Blizzard Entertainment steht vor einigen bedeutenden Veränderungen. Mike Ybarra, der Präsident von Blizzard, trennt sich von dem Unternehmen, nachdem er es nach der Übernahme durch den Tech-Giganten Microsoft geleitet hat.

Mit einer beachtlichen Erfahrung von mehr als zwei Jahrzehnten bei Microsoft markiert Ybarras Weggang das Ende einer Ära. Aber er ist nicht der einzige, der sich verabschiedet. Allen Adham, Mitbegründer und Chief Design Officer bei Blizzard, verlässt ebenfalls die Szene. Adhams Einfluss auf Blizzards kultige Spiele ist unbestreitbar, und obwohl er geht, wird sein Vermächtnis durch seine Mentorenschaft in der Gaming-Community weiterleben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Aber halt, es geht noch weiter: Blizzards lang erwartetes Survival-Spiel ist jetzt vom Tisch. Diese Absage ist Teil der umfassenden Umstrukturierung unter den Fittichen von Microsoft, die darauf abzielt, Talente auf neue und vielversprechende Projekte in der Pipeline umzuverteilen.

Diese Veränderungen kommen zu einer Zeit, in der sich die Tech- und Spieleindustrie im Umbruch befindet, da mehrere große Namen wie Riot Games, Google und Twitch Entlassungen ankündigen. Es scheint, als ob eine Welle des Wandels über die Branche hinwegfegt und die Landschaft umgestaltet.

Die jüngsten Entlassungen und Führungswechsel, einschließlich des Aufstiegs von Sarah Bond zur Xbox-Präsidentin und der Beförderung von Booty, sind Teil einer umfassenderen Strategie, da Microsoft sich darauf vorbereitet, die finanziellen Auswirkungen der Übernahme von Activision Blizzard in seinem bevorstehenden Ergebnisbericht zu veröffentlichen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Quelle: The Verge
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert