Xbox Facebook Gaming
Bildquelle: Microsoft

Gestern gab Microsoft bekannt, dass man Mixer schließen und ab sofort mit Facebook Gaming kooperieren wird. Doch was hat Project xCloud damit zu tun?

Microsofts Vision mit Project xCloud ist es, so viel Menschen zum Gaming zu bringen, wie möglich. Man hat hier auch immer die ominöse Zahl von 2 Milliarden Menschen genannt. Mit Mixer war es ein Versuch, der nun scheiterte, gerade in Hinblick auf die Möglichkeit mit Project xCloud dort zu spielen, wo man gerade Lust hat.

Microsoft wird eng mit Facebook zusammenarbeiten, um Project xCloud auf Facebook Gaming zu bringen und es den Zuschauern zu ermöglichen, auf Spiele zu klicken, die die Leute streamen, und diese sofort zu spielen, so The Verge in einem aktuellen Artikel über die Kooperation. Wenn man das so liest, ist es genau die Möglichkeit, die Google mit Stadia und YouTube in Betracht zieht – mit Mixer war das nicht möglich! Letztendlich hat Microsoft sich dafür entschlossen, Mixer zu schließen anstatt es zu verkaufen oder sogar noch mehr Geld rein zu pumpen.

“Es ging nicht so sehr um die Verkaufsrendite, sondern darum, eine Partnerschaft zu finden, die das Beste für die Community und die Streamer ist. Wir denken, das ist es, und es gibt uns einen großartigen Ort, um mehr Project xCloud-Inhalte zu veröffentlichen und den Spielern die Möglichkeit zu geben, von dort aus zu spielen.”Phil Spencer im Interview mit The Verge
“Ich glaube nicht, dass wir zu lange warten müssen, um das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen zu sehen, um diese Technologie für die Zuschauer von Facebook Gaming zu ermöglichen.”Phil Spencer im Interview mit The Verge