Call of Duty: Black Ops Cold War

Call of Duty: Black Ops Cold War macht bei einigen Spielern auf der Xbox Series X Probleme. So kann eine falsch installierte Version des Spiels daran Schuld sein.

Wir haben heute Nachmittag über diverse Probleme mit Call of Duty: Black Ops Cold War in Bezug auf die Nutzung mit einer Xbox Series X berichtet. So soll das Spiel einfrieren, abstürzen und sich die Konsole einfach ausstellen.

Die Kollegen von Windows Central berichten, dass vielleicht eine falsch installierte Version des Action-Krachers Schuld an den Problemen sein könnte. So vermuten Sie, dass, wenn Ihr euch die Xbox One-Version des Spiel auf der Xbox Series X installiert, diese bereits beim “Schreiben” auf die externe Festplatte kaputt sein kann. Leider bietet Activision bei Call of Duty kein Smart Delivery an. Man hatte sich entschieden, zwei separate Versionen von Call of Duty: Black Ops Cold War zu veröffentlichen. Dazu empfehlen wir euch auch den Kommentar von Christoph: Wenn der einfache Umstieg auf Next-Gen kompliziert gemacht wird.

Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass Ihr das Spiel beim installieren bzw. herunterladen auf den internen Speicher der Xbox Series X bzw. der offiziellen Speichererweiterung von Seagate ladet.

Wenn bei euch “das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist”, dann hilft nur noch, Call of Duty: Black Ops Cold War komplett zu deinstallieren und Ihr das Spiel noch einmal aus dem Microsoft Store herunterladet und dabei natürlich darauf achtet, dass Ihr die Xbox Series X|S-Version herunterladet und diese auf der internen SSD bzw. Speichererweiterung landet.

Ungewiss bleibt aber die Tatsache, wie es sich mit der Xbox One-Version verhält, die Ihr jetzt vielleicht auf der Xbox One zockt aber Ihr in Kürze auf die Xbox Series X-Konsole wechselt. Hier wird vermutlich ggf. ein Patch nötig sein oder das Problem nicht auftreten, da Ihr das Spiel korrekt und fehlerfrei heruntergeladen habt.