InsideXbox.de | Social Media

Featured

Xbox: Microsoft wird 2023 die Preise für seine First-Party-Titel auf 70 US-Dollar anheben

Xbox News von

am

Xbox Logo

Nun trifft uns Xbox-Spieler die erste Preiserhöhung aus dem Hause Microsoft, denn die First-Party-Titel werden 2023 teurer.

Keine schönen Nachrichten am Nikolaus-Tag, denn wie gestern Abend bekannt wurde, werden nun auch Xbox-First-Party-Spiele ab 2023 teurer. Somit erhöht nun auch Microsoft seine Preise für die Spiele aus dem eigenen Haus, von 60 auf 70 US-Dollar. Wir gehen davon aus, dass die Erhöhung auch in Euro gelten wird und dann kann es durchaus sein, dass bei uns die Preise, wie bei Sony, auf 80 Euro ansteigen werden.

Wer also im kommenden Jahr ein Forza Motorsport, Redfall oder auch Starfield zocken möchte und keinen Xbox Game Pass nutzt, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Xbox-First-Party-Spiele werden also weiterhin direkt zum Release im Abo-Dienst veröffentlicht und somit ist es jetzt wahrscheinlich ein Grund mehr, zum Xbox Game Pass zu greifen.

Wir haben die Preiserhöhungen bis nach den Feiertagen aufgeschoben, damit Familien das Geschenk des Spielens genießen können. Ab 2023 werden unsere neuen, für die nächste Generation entwickelten Vollpreisspiele, darunter Forza Motorsport, Redfall und Starfield, für 69,99 US-Dollar auf allen Plattformen erhältlich sein. Dieser Preis spiegelt den Inhalt, den Umfang und die technische Komplexität dieser Titel wider. Wie alle Spiele, die von unseren Xbox-Teams entwickelt werden, werden sie auch mit Game Pass am selben Tag der Veröffentlichung verfügbar sein.Microsoft-Sprecher gegenüber Windows Central

Machen wir uns aber nichts vor, auch beim Xbox Game Pass wird über kurz oder lang eine Preiserhöhung stattfinden. Hier bleibt natürlich aktuell weiterhin abzuwarten, wie diese ausfallen wird.

Erst im Oktober diesen Jahres hatte Xbox Chef Phil Spencer angedeutet, dass auch Microsoft Preiserhöhung in Betracht ziehen wird. Mit den Xbox-First-Party-Spielen fängt man also 2023 an. Mal sehen, ob es auch die Konsolen irgendwann treffen wird.

Quelle: Windows Central
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.