InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Warhammer Age of Sigmar: Realms of Ruin – Ein RTS-Spiel, das keine Grenzen kennt

Xbox News von

am

von

Warhammer Age of Sigmar: Realms of Ruin

Frontier Developments enthüllt neue Details zu Warhammer Age of Sigmar: Realms of Ruin.

Das RTS-Spiel beeindruckt nicht nur mit cinematischen Kampagnen und intensiven Multiplayer-Schlachten, sondern auch mit unendlichen Personalisierungsmöglichkeiten.

Unendliche Möglichkeiten und Kreativität im Spiel

Bei Warhammer Age of Sigmar: Realms of Ruin könnt Ihr tief in die Welt von Ghur eintauchen und dank des Karten-Editors eure eigenen Schlachtfelder entwerfen. Es ist, als würde man die gleichen Werkzeuge wie die Spielemacher selbst in den Händen halten: Landschaftsgestaltung, Platzierung von Requisiten, Wasser, Zielen und vieles mehr. Und das Beste? Diese individuell kreierten Schlachtfelder können in Online-Multiplayer-Matches genutzt und mit der gesamten Community geteilt werden.

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, die Armeen farblich zu individualisieren. Mit der Army Livery-Funktion könnt Ihr aus der Citadel-Kollektion von Games Workshop Farbpaletten für jede Fraktion erstellen oder sogar Farbschemata für einzelne Einheiten entwerfen. Das Spiel wird auch mit offiziellen Games Workshop-Farbschemata geliefert, um eine maximale Authentizität zu gewährleisten.

Lesetipp!  Microsoft Flight Simulator erreicht den Meilenstein von 15 Millionen Piloten

Der Szenen-Editor ist das Sahnehäubchen für alle kreativen Spieler. Mit ihm könnt Ihr fesselnde Dioramen erstellen und diese mit der Community teilen. Jedes Detail kann angepasst werden, um das perfekte Bild zu erzeugen und es der Welt zu präsentieren.

Zum Schluss noch eine kleine Überraschung: Eine weitere Fraktion aus dem Age of Sigmar Universum wird demnächst enthüllt. Diese wird sich den bereits bekannten Fraktionen wie den Sturmgeschmiedeten Ewigen und den gespenstischen Nachtspuks anschließen. Mehr Details hierzu werden vor der offiziellen Veröffentlichung des Spiels bekannt gegeben.

Quelle: Pressemitteilung
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert