InsideXbox.de | Social Media

Spiele

STALKER 2 soll hunderte Stunden voller Inhalt stecken

Xbox News von

am

S.T.A.L.K.E.R. 2

Mit STALKER 2 kommt anscheinend kein kleines Spiel auf uns zu, denn in dem Open-World-Horror-Shooter sollen hunderte Stunden voller Inhalt stecken.

STALKER 2 soll noch in diesem Jahr für die Next-Gen-Konsolen Xbox Series X|S und dem PC erscheinen. Dazu auch direkt in Microsofts Abo Dienst, dem Xbox Game Pass. Eine Umsetzung für Xbox One, war bzw. ist aus rein technischer Sicht, nicht umsetzbar gewesen.

Dafür können sich Spieler mit einer Xbox Series X|S daheim auf ein wohl großes Spiel freuen, womit hoffentlich sehr lange seinen Spaß haben wird. Laut Entwickler GSC Game World steht dem nichts im Weg, denn STALKER 2 soll hunderte Stunden voller Inhalt stecken. Das verriet PR-Manager von GSC Game World, Zakhar Bocharov nun in einem Interview mit den Kollegen von Gamingbolt. So soll man bereits ein sehr langes Spiel geboten bekommen, selbst wenn man sich nur an die Hauptstory entlang hangelt würde. Erkundet man zugleich aber die Welt und absolviert alle optionalen Nebenmission im Spiel, dann sei man „Hunderte von Stunden“ im Spiel unterwegs, so Bocharov weiter.

Es ist ein sehr langes Spiel, selbst wenn man sich entscheidet, nur der Hauptquest zu folgen. Hunderte von Stunden kann man damit verbringen, wenn man mehr Erkundungen und Nebenquests machen möchte.Zakhar Bocharov, PR-Manager von GSC Game World

Das ursprüngliche STALKER: Shadow of Chernobyl spielt in der Gegend um das Atomkraftwerk aus der Sowjetzeit, das 1986 eine kritische Kernschmelze erlebte, die Teile der Ukraine im radioaktiven Niederschlag überlagerte. Der 2007 veröffentlichte, von der Kritik gefeierte Ego-Shooter gilt als Vorläufer des modernen Open-World-Sandbox-Genres. Shadow of Chernobyl brachte einige Folgetitel hervor, nämlich STALKER: Clear Sky 2008 und STALKER: Call of Pripyat 2010.

Werbung Microsoft DE
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.