InsideXbox.de | Social Media

Spiele

STALKER 2: Heart of Chernobyl – Entwickler reagiert auf Spieler-Feedback und nimmt NFT-Integration im Spiel zurück

Xbox News von

am

STALKER 2: Heart of Chernobyl

Mit dem S.T.A.L.K.E.R.-Metaverse wollte Entwickler GSC Game World neue Wege in STALKER 2: Heart of Chernobyl gehen. Nun rudert man aber zurück.

In Zusammenarbeit mit dem in Los Angeles ansässigen DMarket, einer Plattform für den Handel mit NFTs und Technologie für die Erstellung von Metaverse, wollte GSC Game World die Blockchain-Technologie in STALKER 2: Heart of Chernobyl nutzen. Das kam bei den Spielern nicht so gut an, so dass man bereits jetzt einen Rückzieher macht und die NFT-Integration wieder aus dem Spiel entfernen wird.

Die Meinung der Fans sei GSC Game World stets sehr wichtig und wenn sich die Interessen an solchen Dingen auf beiden Seiten nicht decken, hat man nun die Entscheidung getroffen, die Integration wieder zurückzunehmen, heißt es in einem Statement, welches man u.a. auf Twitter geteilt hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.