InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Seamus Blackley zur aktuellen Xbox-Situation, rund um die Studioschließungen

Xbox News von

am

von

Seamus Blackley
Quelle: Power On: The Story of Xbox - https://www.youtube.com/watch?v=AJYsA1jXf60

In dieser Woche wurde in der Gaming-Community heftig über die Schließung mehrerer Xbox-Studios diskutiert. Zu diesem Ereignis äußerte sich kein Geringerer als Seamus Blackley, der liebevoll als “Vater der Xbox” bezeichnet wird.

In einer Reihe von Tweets beschreibt Blackley die Auswirkungen dieser Schließungen auf die Entwickler selbst, die ihr Herz und ihre Seele in die Entwicklung der von den Fans geliebten Spiele stecken. Er wies auf die Komplexität der Situation hin und deutete an, dass selbst hochrangige Xbox-Führungskräfte wie Phil Spencer und Sarah Bond mit den Auswirkungen dieser Entscheidungen zu kämpfen haben könnten.

Viele bei Xbox und Microsoft besitzen die nötige Leidenschaft und das Herzblut, um den Spielegiganten in eine einfühlsamere Richtung zu lenken. Es ist ein harter Weg, sich gegen den Konzern zu stemmen, aber es gibt einen starken Glauben an das Potenzial von Xbox, sich zu erholen und sich wieder auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist: die Menschen, die die Spiele entwickeln.

So schreibt Blackley auf X:

“Gestern habe ich getwittert (ja), dass ich Sarah Bond unterstütze, die sich verantworten musste und stolperte. Einige Leute waren deswegen sauer auf mich, aber ich weiß ja, wie es ist, für schlechte Nachrichten zur Stelle zu sein. Ich weiß nicht, ob sie oder sogar Phil viel Einfluss auf die Entlassungen hatten.”

“… ich kenne den Geruch der geldgierigen Entscheidungsfindung und weiß, wie sie das Leben und das Vertrauen kreativer Menschen zerstört. Und genau das ist die Tragödie hier. Die Spieleindustrie vergisst immer wieder und lernt es dann *auf die harte Tour*, dass es auf die ENTWICKLER ankommt. Behandelt sie besser.”

“Es gibt so viele Leute bei Xbox und Microsoft, die diese Seele haben und noch mehr. Es ist ein hartes Stück Arbeit, in die Hand zu beißen, die einen füttert, und den Firmenbossen zu sagen, dass sie es lassen sollen. Das ist nicht leicht. Aber ich bin zuversichtlich, dass das noch nicht das Ende der Geschichte ist. Ich glaube an Xbox und ich glaube an Spiele.”

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Lesetipp!  EA SPORTS F1 24: Season 1 mit spannenden Herausforderungen und neue Live-Service-Pläne

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weiterlesen
Werbung


Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert