...
InsideXbox.de | Social Media

Featured

Microsoft muss sich darum kümmern, dass Xbox-Konsolenbesitzer jetzt nicht wie Bürger zweiter Klasse aussehen

Xbox News von

am

von

Microsoft Theater - Xbox

Nachdem gestern angekündigt wurde, Redfall wird zum Release auf Xbox Series X|S nur mit 30 FPS laufen, hat Twitter User seine Meinung dazu und im Allgemeinen zu Xbox, zum Ausdruck gebracht.

Diesen Twitter-Thread von @Klobrille kann man nur zustimmen. Daher habe ich mich entschlossen, euch diesen zu übersetzen und hier in einem eigenen Artikel zu veröffentlichen. Stimmt Ihr Klobrille zu?

Auslöser war die gestrige Meldung, dass Redfall, wenn es Anfang Mai für Xbox Series X|S erscheinen wird, nur mit 30 FPS laufen wird. Ein 60 FPS-Performance Modus soll dann später mit einem Update nachgeliefert werden.

  1. Meine Meinung: Microsoft muss sich darum kümmern, dass Xbox-Konsolenbesitzer jetzt nicht wie Bürger zweiter Klasse aussehen. Dass Redfall zum Start keine 60 FPS unterstützt, nachdem es in praktisch jedem Gameplay-Trailer mit dieser Bildrate gezeigt wurde, ist nur das Tüpfelchen auf dem i. Eine Analyse.
  2. Xbox ist seit Jahren offen für die Ausweitung auf PC und Mobile. Insbesondere der PC Game Pass wird stark vorangetrieben. Microsoft entwickelt sogar First-Party-Spiele, die bei der Markteinführung die Konsole überspringen (Flight Sim, Age of Empires, Ara: History Untold), um ein erstklassiges PC-Erlebnis zu bieten und die Konsole hinter sich zu lassen.
  3. Bei der Activision-Blizzard-King-Übernahme geht es offenkundig auch nicht so sehr um das Konsolengeschäft selbst. Microsoft ist vor allem daran interessiert, dass King auf mobile Geräte expandiert und Blizzard auf dem PC weiter wachsen kann. Das ist völlig verständlich, solange die eigene Kernfangemeinde ein tolles Erlebnis hat.
  4. Die Plattformseite der Xbox-Konsolen hat seit vielen Jahren keine nennenswerten Änderungen erfahren, und die Ressourcen werden wahrscheinlich an anderer Stelle benötigt. Das lautstarke Feedback zu den Xbox-Erfolgen, dem Dashboard im Allgemeinen oder den Xbox-DVR-Funktionen hat zu keinen nennenswerten Verbesserungen geführt.
  5. Xbox-Konsolenspieler sind bereits daran gewöhnt, dass es viel weniger Exklusivtitel gibt als auf Nintendo oder Playstation. Obwohl ich sowohl Pentiment als auch Grounded liebe, war 2022 einfach ein inakzeptables Jahr für Xbox-First-Party-Titel. Es hilft auch nicht, dass ein Spiel wie Ara nur für den PC erscheint.
  6. Und dann sind da noch die Konsolenauslieferungen. Ohne weiteren Kontext ist es schwer zu verstehen, was wirklich hinter den Kulissen passiert, aber es sieht so aus, als ob Microsoft im Moment einfach nicht genug Xbox-Konsolen produzieren kann und selbst in den bisher stärksten Märkten hinter die PS5 zurückfällt.
  7. Xbox Live Gold. Das ist mittlerweile ein Meme. Nur Xbox-Konsolenspieler müssen für das Online-Spielen bezahlen – sie können buchstäblich die gleichen Spiele im gleichen Netzwerk auf dem PC kostenlos spielen. Das monatliche “Games with Gold”-Abonnement ist an dieser Stelle eine geplante schlechte PR-Aktion.
  8. Auch bei den versprochenen Speichererweiterungsoptionen oder dem Spielen eigener Spiele über Xbox Cloud Gaming gibt es noch keine (offiziellen) Neuigkeiten.
  9. 343 Industries und Halo – buchstäblich das Symbol einer Xbox-Konsole – wurden von den Entlassungen bei Microsoft am härtesten getroffen. Das Schicksal einer neuen Halo-Kampagne ist im Moment ungewiss; hier hätte es mehr Kommunikation seitens der Führung von Xbox’ wichtigster IP geben müssen. Halo braucht eine Zukunft.
  10. Die Wahrheit ist: Der beste Ort, um Xbox-Spiele zu spielen – und zwar alle kommenden – ist nicht auf der Konsole. Sondern auf dem PC. Ich verstehe sehr gut, dass Microsoft über die Konsolen hinausgehen muss, damit Game Pass funktioniert. Ich bin nicht naiv. Aber riskieren Sie nicht, Ihre Kernfangemeinde zurückzulassen.– Klobrille

Weiterlesen
Werbung

12 Kommentare

1 Kommentar

  1. MC117J0

    13. April 2023 at 12:31

    Stimme zum größten Teil zu. Zudem: insbesondere bei “Play anyware” hat Microsoft Kunden, die die Xbox Disc Variante gekauft haben, schon lange wie Kunden zweiter Klasse behandelt. Es ist/war nicht möglich, für die PC Version einen Code beizulegen? Sehr schwach, IMHO. Der Fachhändler meines Vertrauens meint, Microsoft sei an Games auf Disc nicht mehr interessiert. Beste Beispiel ist Ghostwire Tokyo, das nicht als Disc Version erscheint. “Games with Gold” ohne X360/X Original Spiele nur traurig. Mein Gold läuft bald aus, und ich bin mir nicht sicher, ob ich es verlängern werde. Game Pass ist nichts für mich, aufgrund von nicht vorhandenen Highspeed-Internet (das Leben auf dem Land…). Zum Thema HALO: 😭 Ich gehöre zu einer Minderheit, aber ich fand die HALO Serie sehr gut, besser als The Last of US. Nur meine Meinung. Ich hatte so auf Halo Wars 3 gehofft. Wird jetzt nicht passieren.

  2. Lady Panda

    13. April 2023 at 13:00

    So leid es es mir tut,aber ich muss zustimmen. Microsoft liefert keine Konsolen Exklusiven Spiele mehr und bietet dementsprechend wenig bis gar keine Kaufanreiz für eine Xbox. First Party Titel sind wie im Redfall Beispiel schlecht optimiert. Es gibt kaum Werbung für die Series Konsolen.

    Phil Spencer ist einfach der falsche Mann um Xbox wieder an die Spitze zu bringen. Er pusht nicht die Xbox, sondern nur sein Baby,den Gamepass. Man muss sich nicht wundern das Sony so dominant ist,weil die tun wirklich alles um ihre Konsolen an den Mann und die Frau zu bringen.

    Mir wird mittlerweile schlecht, wenn ich immer wieder lese,das Microsoft momentan alles mit der Xbox richtig macht.Nein,tun sie nicht! Nichtmal ansatzweise. Eher im Gegenteil, sie interessieren sich scheinbar nicht mal mehr für ihre Konsole. Wenn einem das Konsolen Business nicht interessiert, sollte man vielleicht einfach aussteigen.

  3. Blubb

    13. April 2023 at 13:26

    2. Was für ein Gejammer sowohl Flight Simulator als auch Age of Empires waren PC exklusive Serien auf Grund der Steuerung. Nun hat MS eine wirklich gute Steuerung umgesetzt und in Fall von AoE sogar noch die alten Teile als Definitive Edition auf Konsole released und trotzdem wird geweint und dass obwohl der Anteil an RTS Spielern auf Konsole eh verschwindend gering ist.

    5. naja da MS ja auch nicht mal Spiele gekaufter Publisher exklusiv machen darf ändert sich da auch nicht so viel dran. Allgemein sind exklusives eh die Pest und es wäre einfach super, wenn man jedes Spiel spielen könnte wo man will. Selbst aus Ökologischen Gründen wäre es wünschenswert, damit man nicht gezwungen wird sich 3,4 Geräte zuzulegen obwohl man alle Spiele auch auf einen Gerät spielen könnnte.

    8. Die Speichererweiterungen von Western Digital gibt es in den USA doch bereits. Das mit dem Cloud Gaming stimmt es und ist schade. Wobei es eigentlich wieder nix mit der Xbox zu tun hat, welche ja laut dem Kommentar an zweiter Stelle steht. Da man mit den Cloud Gaming eigener Spiele die Xbox noch weniger bräuchte. ;)

    9. Das stimmt und Halo Infinite war, zumindest für Solospieler, auch schon eine Enttäuschung.

    10. Ganz ehrlich, das war schon immer so, ist auch ein bisschen vermessen so wenig Geld wie nur möglich ausgeben zu wollen aber trotzdem meinen das beste Erlebnis bekommen zu müssen. Der PC war Leistungstechnisch oder auch Peripherie Technisch und Softwaretechnisch (Mods, andere Server Tool, Kommunikations SW wie Disord und TS) den Konsolen immer überlegen, da man jedweden Controller/Tastatur/Maus usw. nutzen kann. Mittlerweile lassen sich ja sogar Maus und Tastatur an der Konsole nutzen, wenn auch evtl. etwas eingeschränkt da man nicht alle Features ohne spezielle Treiber und Software nutzen kann.

  4. John Farson

    13. April 2023 at 16:26

    Dieses Gejammer über Exclusives nervt langsam. Darum wird viel zu viel Wind gemacht. Ich verstehe Leute, deren einziger Lebensinhalt im Zocke zu bestehen scheint. Die Mehrheit dürfte auch so kaum hinterher kommen,um die Flut an Games zu bewältigen. Und dann immer der Vergleich mit der Playstation. Was gibt’s da Tolles? Spiele für 80 Euro, die ich in einer Woche gespielt habe, bevor ich wieder zu Multigames wechsele. Die meisten Sony Spiele sind pseudo intellektuelles Geseier und auch die hoch gelobten Story Games konnten mich bisher kaum vom Hocker reißen. Wer in seinem Leben mehr als drei Bücher gelesen hat, für den ist schnell ersichtlich, dass The Last of Us storytechnisch ein mehrere hundert Jahre alter Hut ist. Im zweiten Teil sind sie mal ansatzweise neue Wege gegangen, die durchaus spannend waren. Aber da hat sich die hoch intelligente Community sogleich maßlos aufgeregt. Um gute Spiele oder gar Geschichten geht’s sowieso nicht mehr, bloß noch um FPS, Pixel und gekränkte Eitelkeiten. Vielleicht sollte man aber nicht zu viel erwarten, wenn die Vordenker sich Namen wie “Klobrille” geben. Oh je.

  5. Teknomat

    13. April 2023 at 19:35

    zu Punkt 7. Zitat: ‘Nur Xbox-Konsolenspieler müssen für das Online-Spielen bezahlen”???
    Hää, und für PS bzw Big N ist es kostenlos? Bei PS muss man sogar für das sichern der Spielstände in die Cloud monatlich zahlen… in einigen anderen Punkten wird hier gerne die PS auch zum vergleich genommen, also kann es hier nicht nur um XBox vs PC gehen.

    Zu Punkt 4. Keine nennenswerten verbesserungen? Hmm, Quick Resume, Dolby Atmos, Dolby Vision, FPS Boost… nicht nennenswert.”Ironie Off”

    • Marcel

      13. April 2023 at 20:48

      Es geht ihm generell, in all seinen Punkten, nur um den Vergleich Xbox (Konsolenspieler) und PC. Auf dem PC muss man halt nicht bezahlen, wenn man online spielen möchte und dabei bezieht er sich generell auf XLG, was durch den Xbox Game Pass eh nicht mehr da ist, was es einmal war.

  6. Maxi FN

    14. April 2023 at 01:24

    Ich verstehe dieses aufgemachte Fass hier nicht. Die 10 übersetzten Punkte haben aus meiner perspective auch keinen wirklichen Zusammenhang mit dem in der Überschrift gesetzten ‘Opener’ mit der ’60FPS Verschiebung’.

    Und warum bitte sollen denn die Xbox- Nutzer wie Zweitklasse-Bürger dastehen, wegen den bei Release vorläufigen 30FPS in irgendeinen Game??! Vorallem stellt DirectX & das, denke ich, fast gleiche Registry- & Dateiverzeichnis von Windows sowieso den absoluten ‘ERSTE-Klasse-Vorteil’ gegenüber anderen Konsolen dar. :)

    Die Zweit-Klasse-Nutzer(vlt. auch dritte Klasse) bildet wohl eher die’NINTENDO’Kundschaft. RIP an dieser Stelle.

    Ich wünsche allen Consumer’s & Creator von Mcrsoft dennoch ein’ süßen Tag, Nacht und darüber hinaus. *kuss*

    • Marcel

      14. April 2023 at 15:35

      Bitte beachte, dass hier „nur“ die Aussagen vom Twitter-User wiedergegeben werden und dieser sich lediglich auf den Vergleich Xbox-Konsole – PC-Spieler bezieht.

  7. Marcel

    14. April 2023 at 10:11

    Ich kann da völlig zustimmen. Ich habe jetzt auch den heiligen gamepass auslaufen lassen, da er mein spielverhalten negativ beeinflusst hat. Man bleibt bei keinem Spiel mehr richtig dran, spiele verkommen zu fast-food. Und ms Kan leider auch keine guten Spiele herstellen. Diese aktuelle konsolengeneration ist einfach ein Witz.

  8. Coocie

    14. April 2023 at 10:27

    war ja auch schon mit Plague Tale so lief mit Glück mit bescheidenen 30fps unspielbar am großen Bildschirm.

  9. Gandalf123

    14. April 2023 at 10:33

    Also dass nur xbox Spieler für online Spaß zahlen müssen stimmt doch garnicht* fake news* . Auf jeder Plattform muss man um online spielen zu können zahlen!

    • Marcel

      14. April 2023 at 15:34

      Bitte beachte, dass hier „nur“ die Aussagen vom Twitter-User wiedergegeben werden und dieser sich lediglich auf den Vergleich Xbox-Konsole – PC-Spieler bezieht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert