InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Microsoft: EU-Beamter stellt Schätzung des Cloud-Gaming-Marktes durch die CMA in Frage

Xbox News von

am

von

Microsoft Theater - Xbox

CMA hat Microsofts Anteil am Cloud-Gaming-Markt überbewertet.

Die EU-Wettbewerbshüter haben die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft genehmigt, obwohl das Vereinigte Königreich beschlossen hatte, das Geschäft zu blockieren. Die britische Aufsichtsbehörde, die Competition and Markets Authority (CMA), hatte Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen der Fusion auf den Cloud-Gaming-Markt geäußert. EU-Beamte sind jedoch anderer Meinung und vermuten, dass die CMA den Marktanteil von Microsoft im Cloud-Gaming-Sektor möglicherweise überschätzt hat. Einem EU-Beamten zufolge hat die CMA in ihrer Schätzung von 60 bis 70 % auch Abonnenten von Microsofts Game Pass berücksichtigt, die die Cloud-Gaming-Funktionen nicht nutzen. Die EU betrachtet Cloud-Gaming als ein Segment des gesamten Videospielmarktes und nicht als einen separaten Markt.

Lesetipp!  FTC nimmt Anfechtung der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft wieder auf

Um mit der Übernahme fortzufahren, müssen Microsoft und Activision Blizzard die rechtlichen Bedenken der US-amerikanischen und britischen Regulierungsbehörden ausräumen. Im Vereinigten Königreich haben die Unternehmen hochkarätige Anwälte engagiert, um ihren Fall vor dem Competition Appeal Tribunal zu vertreten. Das Gericht wird die Rechtmäßigkeit der CMA-Entscheidung prüfen, indem es die Entscheidungsverfahren der Behörde untersucht. In den USA hat die Federal Trade Commission (FTC) ihre Argumente auf Konsolen konzentriert, obwohl das Vereinigte Königreich und die EU zu dem Schluss gekommen sind, dass die Übernahme für Sony aufgrund seines dominanten Marktanteils bei PlayStation nur ein begrenztes Risiko darstellt.

 

Quelle: Financial Times
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert