InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Activision Blizzard: Europäische Union winkt Übernahme durch Microsoft durch [Update]

Xbox News von

am

von

Activision Blizzard - Xbox

Die Europäische Union hat die 69 Milliarden Dollar teure Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft genehmigt, den größten Deal im Bereich der Unterhaltungselektronik seit zwei Jahrzehnten.

Update #1 – 15.05.2023 EU-Kommissarin Vestager äußert sich vor laufender Kamera zur heutigen Entscheidung, den ABK-Deal nicht zu blockieren. Wir haben euch das Video am Ende des Artikels eingebunden.

Die Europäische Kommission hat der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft unter bestimmten Bedingungen zugestimmt. Der Entscheidung ging eine gründliche Untersuchung der Kommission voraus, bei der Rückmeldungen von Wettbewerbern, Kunden und Branchenvertretern berücksichtigt wurden. Die Untersuchung ergab, dass die Übernahme durch Microsoft den Wettbewerb beim Vertrieb von Konsolen- und PC-Videospielen, bei Abonnementdiensten für mehrere Spiele und bei Cloud-Game-Streaming-Diensten möglicherweise beeinträchtigen könnte. Sie stellte jedoch auch fest, dass Microsofts Position auf dem Markt für PC-Betriebssysteme gestärkt werden würde.

Die Kommission kam zu dem Schluss, dass Microsoft keinen Anreiz hätte, Sony, dem weltweit führenden Vertreiber von Konsolenspielen, den Vertrieb der Spiele von Activision zu verweigern. Selbst wenn Microsoft sich entschließen würde, die Spiele von Activision von der PlayStation zurückzuziehen, würde dies den Wettbewerb auf dem Konsolenmarkt nicht wesentlich beeinträchtigen. Sony könnte seine Größe, seinen umfangreichen Spielekatalog und seine Marktposition ausnutzen, um seine Wettbewerbsposition zu halten.

Selbst wenn Microsoft sich entschließen würde, die Spiele von Activision von der PlayStation zurückzuziehen, würde dies den Wettbewerb auf dem Konsolenmarkt nicht wesentlich beeinträchtigen.

Darüber hinaus stellte die Kommission fest, dass Activision seine Spiele auch ohne die Übernahme nicht für Mehrspiel-Abonnementdienste zur Verfügung gestellt hätte, da dies den Verkauf einzelner Spiele kannibalisieren würde. Daher würde die Übernahme die Situation für Drittanbieter solcher Dienste nicht verändern.

Activision Blizzard: Europäische Union winkt Übernahme durch Microsoft durch

Allerdings könnte die Übernahme den Wettbewerb beim Vertrieb von PC- und Konsolenspielen über Cloud-Spiele-Streaming-Dienste beeinträchtigen. Die Kommission hob das Potenzial von Cloud Game Streaming hervor, die Spieleindustrie zu verändern, stellte aber fest, dass die Reichweite derzeit begrenzt ist. Sie stellte fest, dass die Popularität der Spiele von Activision das Wachstum von Cloud Game Streaming fördern könnte. Wenn Microsoft die Spiele von Activision exklusiv für seinen eigenen Cloud-Game-Streaming-Dienst Game Pass Ultimate zur Verfügung stellt und sie den konkurrierenden Anbietern vorenthält, würde dies den Wettbewerb beim Vertrieb von Spielen über Cloud-Game-Streaming einschränken. Außerdem könnte Microsoft seine Position auf dem Markt für PC-Betriebssysteme stärken, indem es das Streaming von Activisions Spielen auf Nicht-Windows-Betriebssystemen behindert oder verschlechtert.

Um diese Wettbewerbsbedenken auszuräumen, bot Microsoft Lizenzverpflichtungen für eine Dauer von 10 Jahren an. Diese Verpflichtungen beinhalten eine kostenlose Lizenz für Verbraucher im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), um alle aktuellen und zukünftigen PC- und Konsolenspiele von Activision Blizzard über einen Cloud-Spiele-Streaming-Dienst ihrer Wahl zu streamen. Die im EWR ansässigen Anbieter von Cloud-Spielestreamingdiensten würden ebenfalls eine entsprechende kostenlose Lizenz für das Streaming von Activision-Blizzard-Spielen erhalten.

Lesetipp!  "Valheim"-Brettspieladaption angekündigt: Ein neues Wikinger-Abenteuer erwartet euch

Die Kommission prüfte die Wirksamkeit dieser Abhilfemaßnahmen anhand des Feedbacks von Marktteilnehmern und Interessengruppen. Die Anbieter von Cloud-Game-Streaming-Diensten äußerten sich positiv und zeigten Interesse an den Lizenzen, wobei einige bereits Vereinbarungen mit Microsoft auf der Grundlage der vorgeschlagenen Lizenzen geschlossen haben. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die Übernahme mit den Verpflichtungszusagen keinen Anlass mehr zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken gibt und dem Wettbewerb und den Verbrauchern erhebliche Vorteile bringt. Ein unabhängiger Treuhänder wird die Umsetzung der Verpflichtungen unter Aufsicht der Kommission überwachen.

Weiter heißt es in einem offiziellen Statement der Europäische Union:

Microsoft ist ein globales Technologieunternehmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten, das eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen anbietet, darunter die Entwicklung und Veröffentlichung von Spielen, den Vertrieb von Spielen und die Xbox-Konsole. Activision Blizzard, ebenfalls mit Sitz in den Vereinigten Staaten, entwickelt und veröffentlicht Spiele für verschiedene Plattformen und vertreibt Spiele für PCs. Das Streaming von Spielen in der Cloud ist ein aufkommender Trend in der Branche, der es den Spielern ermöglicht, Spiele auf jedem beliebigen Gerät über entfernte Server zu streamen, ohne dass eine lokale Installation erforderlich ist. Es macht nur einen kleinen Teil des gesamten Spielevertriebsmarktes aus, hat aber das Potenzial für Wachstum mit breiteren Spielekatalogen und schnellem Internet.

Die Europäische Kommission hat die Aufgabe, Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu prüfen, die bestimmte Umsatzschwellen überschreiten. Ihr Ziel ist es, Zusammenschlüsse zu verhindern, die den wirksamen Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) erheblich behindern würden. Die meisten angemeldeten Zusammenschlüsse werden nach einer routinemäßigen Prüfung genehmigt, einige werden jedoch einer eingehenden Untersuchung unterzogen, wenn wettbewerbsrechtliche Bedenken aufkommen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Quelle: EU
Weiterlesen
Werbung


Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert