InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Activision Blizzard: Europäische Kommission verschickte 91-seitigen Fragebogen

Xbox News von

am

Activision Blizzard - Xbox

Die Activision Blizzard Übernahme durch Microsoft wird nun auch bei der Europäische Kommission so langsam ein Thema.

In den USA versucht aktuell die FTC alles Mögliche, um die Activision Blizzard Übernahme durch Microsoft zu verhindern und erwägt sogar, Klage dagegen einreichen zu wollen.

Aber auch in Europa müssen sich Kartellbehörden mit Activision Blizzard Übernahme befassen. So berichtet REUTERS jetzt, dass die Europäische Kommission, Anfang Dezember einen 91-seitigen Fragebogen verschickt an diverse Unternehmen versendet hat. Man kann davon ausgehen, dass das Unternehmen aus der Videospielbranche sein werden.

So heißt es im REUTERS Artikel weiter:

  • Die EU-Wettbewerbshüter fragten, ob diese Strategien eine Verschlechterung der Qualität oder der Interoperabilität der Spiele von Activision, die auf konkurrierenden Konsolen verfügbar sind, oder die Bereitstellung von Upgrades für die Spiele von Activision nur für die Xbox beinhalten würden.
  • Andere Optionen wären die Erhöhung des Großhandelspreises von Activisions Spielen für den Vertrieb auf konkurrierenden Konsolen und die Bereitstellung auf konkurrierenden Konsolen zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Die Unternehmen wurden auch gefragt, ob Microsoft einige der Spielinhalte und -funktionen von Activision exklusiv nur auf der Xbox, nicht aber auf konkurrierenden Konsolen verfügbar machen würde.
  • Das Dokument enthielt auch eine Frage zu Activisions Call of Duty, in der gefragt wurde, welche Videospielserie, als die wichtigste für einen Konsolenvertrieb angesehen wird und welche anderen Hauptalternativen es zu Call of Duty gibt.
  • Die Regulierungsbehörden wollten wissen, welche Vor- und Nachteile sich für Spieleentwickler und -verleger sowie für Konsolenspielvertreiber ergeben, wenn ein Spiel ausschließlich auf einer Konsole vertrieben wird.
  • Außerdem wollten sie wissen, welche Auswirkungen es auf den Wettbewerb zwischen Cloud-Game-Streaming-Diensten hätte, wenn das kombinierte Portfolio von Activision als Teil eines solchen Dienstes verfügbar wäre.
  • Die konkurrierenden Anbieter von PC-Betriebssystemen wurden gefragt, ob Microsoft technisch in der Lage wäre, die Kompatibilität der Spiele von Activision mit Nicht-Windows-Betriebssystemen zu verhindern.
Quelle: REUTERS
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.