Phil Spencer
(C) The Verge

Auch wenn Sony bei seiner PlayStation 5 mit einer superschnellen SSD punkten kann, sieht sich Xbox Chef Phil Spencer in Sachen Spiele und Hardware in einer guten Position gegenüber der PlayStation 5 aufgestellt.

Microsoft ist selbstbewusst und weiß, was Sie für eine Monsterkonsole mit der Xbox Series X geschaffen haben. Auch Xbox Chef Phil Spencer sieht Microsoft gut aufgestellt, nach dem er die PlayStation 5 Präsentation von Sony gesehen hat. Auch im Bereich Spiele sieht man sich dem Angebot von Sony gewachsen.

“Um ehrlich zu sein, habe ich mich gut gefühlt, nachdem ich ihre Show gesehen habe. Ich denke, die Hardware-Vorteile, die wir aufgebaut haben, werden sich zeigen, wenn wir mehr über unsere Spiele und Frameraten und andere Dinge sprechen.”Xbox Chef Phil Spencer
“Ich weiß noch, dass ich mich mit der Spielpalette, die wir bei der Einführung haben werden, sehr wohl gefühlt habe und wir haben mehr Klarheit darüber bekommen, was sie (Sony) auf ihrer Seite machen, was uns gerade dabei geholfen hat, uns auf mehr von dem zu konzentrieren, was wir haben, und ich denke, das wird eine Stärke für uns bei der Einführung sein.”Xbox Chef Phil Spencer

Aber auch ein Phil Spencer weiß, dass die PlayStation 5 eine gute Konsole sein und Sony damit Erfolg haben wird. Er sieht das, wie eigentlich immer, als Ansporn, immer eine gute Performance abzuliefern, was somit, vor allem uns Spieler zu Gute kommen wird.

Aktuell arbeiten diverse Teams hart an der sagenumwoben Juli Show, wo Microsoft vor allem seine First-Party-Titel präsentieren wird, die wir dann hoffentlich bald auf der Xbox Series X zocken können.

“Die Teams arbeiten hart an der Aufstellung, wir haben Feedback von unserer letzten Veranstaltung erhalten und ich denke, die Leute werden mit dem, was wir dort zeigen werden, sehr zufrieden sein. Halo [Infinite] wird ein großer Teil davon sein und ich denke, das ist offensichtlich ein wichtiger Titel für uns.”Xbox Chef Phil Spencer