Xbox Series X

Eine anonyme Hackerin will bereits im November 2019 den Quellcode von einigen AMD’s GPU-Einheiten geklaut haben – darunter soll sich auch der von der Xbox Series X befinden.

Laut einem aktuellen Bericht der Webseite Torrentfreak, hat bereits im November 2019 ein Diebstahl der etwas grĂ¶ĂŸeren Art stattgefunden haben. Eine anonyme Hackerin soll demnach den Quellcode der Navi 10, Navi 21 und Arden GPU-Einheiten, von einem ungeschĂŒtzten Rechner bei AMD entwendet haben. Was das mit der neuen Xbox, der Xbox Series X zu tun hat? Arden ist der Codename der GPU, welche in der neusten Konsole aus dem Hause Microsoft zum Einsatz kommen soll.

Der Quellcode tauchte bereits vor kurzem auf Github, wurde aber bereits auf DrÀngen von AMD entfernt. Einige Informationen aus dem dem auf Github verwalteten Repository kamen ja bereits vor einigen Wochen ans Tageslicht und waren Teil eines Leaks zur Xbox Series X.

Zugleich wurde der Quellcode auch zu einem Preis von 100 Millionen US-Dollar zum Kauf angeboten. Ein KĂ€ufer fand sich sich aber nicht.

“Dieses Repository enthĂ€lt geistiges Eigentum, das sich im Besitz von AMD befindet und von AMD gestohlen wurde. Das ursprĂŒngliche geistige Eigentum befindet sich im Privatbesitz und wurde von AMD gestohlen.”AMD

Inzwischen hat sich auch AMD zu dem Vorfall geĂ€ußert:

Bei AMD haben die Datensicherheit und der Schutz unseres geistigen Eigentums PrioritĂ€t. Im Dezember 2019 kontaktierte uns jemand, der behauptete, er habe Testdateien zu einer Teilmenge unserer aktuellen und zukĂŒnftigen Grafikprodukte, von denen einige vor kurzem online gestellt wurden, die aber inzwischen wieder entfernt wurden.

Uns ist zwar bekannt, dass der TÀter weitere Dateien hat, die nicht veröffentlicht wurden, aber wir glauben, dass die gestohlene Grafik-IP nicht der Kern der WettbewerbsfÀhigkeit oder Sicherheit unserer Grafikprodukte ist. Uns ist nicht bekannt, dass der TÀter noch weitere IPs von AMD besitzt.

Wir arbeiten im Rahmen einer laufenden strafrechtlichen Untersuchung eng mit Strafverfolgungsbeamten und anderen Experten zusammen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here