InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Xbox Mobile Gaming Store in Konkurrenz zu Apple und Google im Aufbau

Xbox News von

am

Xbox Cloud Gaming - iOS und Windows 10-PC
Symbolbild

Microsoft möchte sich im Mobile Gaming-Bereich weiter positionieren und baut aktuell einen Xbox Mobile Gaming Store auf.

Wie Tom Warren von The Verge berichtet, geht in Zusammenhang mit der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft, in den Unterlagen für die britischen Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (CMA), hervor, dass Microsoft, wie bereits schon im Vorfeld vermutet, auch King eine sehr, sehr wichtige Rolle einnimmt. So will man wohl mit der Marke Xbox, sein Engagement im Mobile Gaming-Bereich, durch den Aufbau eines Xbox Mobile Gaming Store, weiter intensivieren. Dieser Xbox Mobile Gaming Store soll es demnach mit der Konkurrenz von Apple und Google aufnehmen.

Klar, so schnell wird Microsoft hier nicht mit dem AppStore von Apple und dem Google Play Store von Google konkurrieren können, auch wenn Sie mit Call of Duty: Mobile oder auch Candy Crush Saga, zwei Schwergewichte in Ihr Portfolio aufnehmen könnten. Doch, wie schreibt es Tom Warren passend in seinem Artikel: „Microsoft könnte diese Titel nutzen, um einen Game Store aufzubauen, der mit Google Play und dem App Store konkurriert. Angesichts der Richtlinien von Apple, die App-Stores von Drittanbietern auf iOS blockieren, ist es schwer vorstellbar, dass Microsoft in naher Zukunft auf dem iPhone konkurrieren wird. Aber das hält das Unternehmen natürlich nicht davon ab, einen mobilen Xbox-App-Store ins Auge zu fassen.“

Die Transaktion wird Microsofts Fähigkeit verbessern, einen Spieleshop der nächsten Generation zu schaffen, der über eine Reihe von Geräten, einschließlich mobiler Geräte, betrieben werden kann, da die Inhalte von Activision Blizzard hinzugefügt werden. Aufbauend auf den bestehenden Spielergemeinschaften von Activision Blizzard wird Xbox versuchen, den Xbox Store auf mobile Geräte auszuweiten und Spieler für eine neue Xbox Mobile Plattform zu gewinnen. Um die Verbraucher vom Google Play Store und dem App Store auf mobilen Geräten wegzubringen, muss sich das Verbraucherverhalten jedoch grundlegend ändern. Microsoft hofft, dass die Spieler durch das Angebot bekannter und beliebter Inhalte eher geneigt sein werden, etwas Neues auszuprobieren.The Verge
Durch die Transaktion erhält Microsoft eine bedeutende Präsenz im Bereich der mobilen Spiele. Die Einnahmen aus der King-Sparte und Titeln wie Call of Duty: Mobile sowie Nebeneinnahmen machten in der ersten Hälfte des Jahres 2022 mehr als die Hälfte der Einnahmen von Activision Blizzard … aus. Mobile Kunden machen etwa drei Viertel aus. Microsoft hat derzeit keine nennenswerte Präsenz im Bereich der mobilen Spiele, und die Transaktion wird das dringend benötigte Fachwissen in den Bereichen Entwicklung, Marketing und Werbung für mobile Spiele einbringen. Activision Blizzard wird in der Lage sein, seine Erfahrungen bei der Entwicklung und Veröffentlichung von Handyspielen in die Xbox-Spielestudios einzubringen.The Verge
Twitter

Lesetipp!  Assassin's Creed Valhalla: Schließt jetzt das letzte Kapitel ab + finales Content Update veröffentlicht - Trailer

Mit dem Laden des Tweets akzeptiert Ihr die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quelle: The Verge
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.