Mike Ybarra
(C) GamesIndustry.biz

Der langjährige Xbox Mitarbeiter Mike Ybarra äußert sich auf Twitter zu dem Thema, das Microsoft Bethesda übernehmen wird.

Auch wenn die Übernahme erst im kommenden Jahr abgeschlossen sein wird, war die Übernahme von Zenimax Media / Bethesda die Nachricht, die eingeschlagen hat wie eine Bombe. Hierzu äußerte sich nun auch Mike Ybarra, der Jahrelang bei Xbox tätig war und aktuell einen Job bei Blizzard Entertainment inne hat.

Er sprach auf Twitter das an, dass viele Fans nach dieser Nachricht, ganz laut schreien, dass Microsoft doch bitte die Bethesda Spiele nicht exklusiv (Zeit etc.) für die Xbox veröffentlichen soll.

Das kann er und sicher auch wir Gamer im Allgemeinen, ganz gut nachvollziehen. Doch indirekt spricht er dann doch die ganzen Sony Fans an, denn er stellt einfach mal mit dem Hashtag #Aggressive die Frage, ob das “Geschrei”, hätte quasi Sony diesen Deal eintüten können, das Selbe gewesen wäre. Er denkt eher nicht.