Stranded Deep

Der Xbox One- und PS4-Version von Stranded Deep lässt leider weiter auf sich warten. Nun verschiebt sich die Konsolenversion auf Grund der Coronakrise nochmals nach hinten.

Beam Team Games, das Entwicklerteam hinter Stranded Deep hatten für die Konsolenversion des Spiels, ein Releasezeitrum von Ende März – Mitte April im Auge. Daraus wird nun, auf Grund der Coronakrise nichts. Das Team meldet sich via Twitter mit einem offenen Brief an die Spieler.

So heißt es dort, das die COVID19-Pandemie einen großen Einfluss auf die Industrie und uns jeden Einzelnen hat. Für das Team selbst natürlich somit auch auf die Entwicklung von Stranded Deep für Xbox One und PS4.

Das Team verschiebt den Release des Titels nun auf Ende April 2020. Hoffen wir, dass nichts weiter dazwischen kommt, damit wir Stranded Deep dann in wenigen Wochen auch auf der Konsole spielen können.


2 KOMMENTARE

  1. Klar, Ende April…. Sicher…
    Wer es glaubt wird selig.
    Ende April heißt es dann, Anfang 2021 weil noch was nicht richtig läuft oder was auch immer.
    Den fällt immer was neues ein um den Release weiter zu verschieben.
    Und dann bekommen wir ein unfertiges Spiel was mit der PC Version so gar nichts zu tun hat.
    Das kennt man ja zu genüge, wie bei The Forest, 7 Days to Die ect.
    Das ist ja so eine ganz beliebte Masche in letzter Zeit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here