InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Sony kauft Bungie für 3,6 Milliarden US-Dollar

Xbox News von

am

PlayStation - Bungie

Bungie, die Macher von Halo und Destiny werden für 3,6 Milliarden US-Dollar, Teil der PlayStation-Familie von Sony.

Nachdem Microsoft vor kurzem einen großen Deal landetet, in dem man bekannt gab, Activision-Blizzard übernehmen zu wollen, zieht Sony nun nach und kauft die Halo- und Destiny-Macher Bungie für 3,6 Milliarden US-Dollar. Laut Berichten soll der Deal seit knapp 5-6 Monaten in der Mache sein und ist somit keine Reaktion auf den Activision-Bliizard Deal von Microsoft.

Trotz der Übernahme versichert man, dass Bungie „ein unabhängiges und plattformübergreifendes Studio und Publisher bleiben wird“.

Geht es nach Jim Ryan, kann man weitere bzw. noch mehr von den Übernahmen von Seiten Sonys erwarten.

Bungie:

Mit SIE haben wir einen Partner gefunden, der uns in allem, was wir sind, bedingungslos unterstützt und der unsere Vision, generationenübergreifende Unterhaltung zu schaffen, beschleunigen und gleichzeitig die kreative Unabhängigkeit, die im Herzen von Bungie schlägt, bewahren will. Wie wir glaubt SIE, dass Spielwelten nur der Anfang dessen sind, was aus unseren IPs werden kann. Gemeinsam träumen wir davon, ikonische Franchises zu schaffen und zu fördern, die Freunde auf der ganzen Welt, Familien über Generationen hinweg und Fans über verschiedene Plattformen und Unterhaltungsmedien hinweg vereinen.

Heute beginnt die Reise von Bungie, ein globales Multimedia-Unterhaltungsunternehmen zu werden.

 

Quelle: Bungie
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.