Forza Horizon 3

Mit Forza Horizon 3 kündigte man bereits den dritten Teil der beliebten Forza-Reihe an. Das Spiel unterstützt dabei alle bekannten und vor allem neuen Xbox Features.

Wie Playground Games gegenüber TICGN bekannt gaben, wurde Forza Horizon 3 mit Hilfe von DirectX 12 umgesetzt. DirectX 12 erlaubt es den Entwicklern, gerade in Bezug in Sachen Programmierung für Xbox One und Windows 10, man nun die Möglichkeit hat, die CPU Leistung besser einsetzen zu können.

Gleichzeitig berichtet Eurogamer, das Forza Horizon 3, wie auch Gears of War 4, das HDR-Feature der Xbox One S nutzt. Dazu hat man letzten Sommer mit einer HDR 12K Kamera in Australien unterwegs und Aufnahmen für das Spiel gemacht.

Gerade die Wolken-Darstellung profitiert von dem HDR-Feature und macht das Spiel nach lebendiger, so Ralph Fulton, Creative Director bei Playground Games.

Um Forza Horizon 3 mit HDR nutzen zu können, benötigt Ihr logischerweise eine Xbox One S, die Microsoft am Montag auf dem Xbox E3 2106 Briefing, offiziell vorgestellt hat.

Doch was bedeutet das HDR-Feature für uns Gamer genau? Es ermöglicht den Spieleentwicklern, eine bessere Darstellung des Kontrast, zwischen dunklen und hellen Bereichen im Bild.

Forza Horizon 3 - Standard Edition [Xbox One]
  • Riesige Auswahl an über 350 originalgetreuen Fahrzeugen
  • Offene Spielwelt mit unzähligen Möglichkeiten und hohem Detailgrad
  • Vielfältige Schauplätze: Wüsten, Regenwälder, Strände, Canyons, Städte, Küstenstraßen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here