InsideXbox.de | Social Media

News

Destiny 2: Saison der Auserwählten bringt am 9. Februar Frieden und Krieg + Trailer

Xbox News von

am

Destiny 2

Mit der neuen Aktivität „Schlachtfelder“, neuer Ausrüstung, neuen Strikes und der Rückkehr der Hüter-Spiele liefert Saison 13 in Destiny 2 einige Highlights ab.

Bungie hat heute die neue Saison für Destiny 2 angekündigt. Die Saison der Auserwählten beginnt am 9. Februar und läuft bis zum 11. Mai. Spieler kommen in den Genuss neuer Strikes, können neue Ausrüstung verdienen, in der saisonalen Aktivität „Schlachtfelder“ ehrenvoll kämpfen und den Feuerprobenhammer gegen die Kabale einsetzen.

Während die Pyramiden und Xivu Arath das System destabilisieren, strebt Kaiserin Caiatl, Oberhaupt der Kabale und Tochter von Calus, eine Allianz mit den Hütern an. Doch als sie mehr fordert, als Zavala ihr bieten kann, scheitern die Verhandlungen und die Hüter müssen zur Speerspitze werden, die Caiatls wachsenden Kriegsrat angreift.

In Saison 13 können Hüter Schlachtfelder betreten, eine Aktivität für drei Spieler in der Spielersuche. Dort stellen sie sich Caiatls auserwählten Kriegern im Ritualkampf. Zu Beginn von Saison 13 kehren die Kosmodrom-Strikes „Die Höhle der Teufel“ und „Gefallenen S.A.B.E.R.“ aus dem originalen Destiny zurück. Im Laufe der Saison wird der neue Strike „Prüfgelände“ freigeschaltet, der die Champions der Menschheit gegen die Besten der Kabale antreten lässt, um das Schicksal der Letzten Stadt zu bestimmen.

Neue Ausrüstung wird in Saison 13 reichlich vorhanden sein: Saisonpass-Besitzer schalten zum Start sofort das neue saisonale Präfekt-Rüstungsset und den Exotischen Bogen „Ticuus Wahrsagung“ frei, der mehrere Solarpfeile auflädt, die gleichzeitig verschiedene Ziele verfolgen können. Zusätzlich werden mehr als 25 Exotische, Legendäre und Ritualwaffen zum Sammeln verfügbar sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Quelle: Pressemitteilung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.