...
InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Blizzard Entertainment begrüßt “Johanna Faries” als neuen Präsidentin der Firma

Xbox News von

am

von

Blizzard Entertainment

Blizzard Entertainment hat einen großen Führungswechsel angekündigt. Johanna Faries, die zuvor bei Activision die Leitung des Call of Duty esports innehatte, wurde zur neuen Präsidentin von Blizzard ernannt.

Dieser Schritt folgt auf den Weggang von Mike Ybarra inmitten einer Entlassungswelle, die das Unternehmen letzte Woche erschütterte.

Faries, die für ihre dynamische Führung in der esports-Arena bekannt ist, bringt eine neue Perspektive zu Blizzard. Ihre Ernennung kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt, da Blizzard versucht, die Nachwirkungen der jüngsten Entlassungen und internen Konflikte zu bewältigen. In ihrer ersten Ansprache an das Unternehmen bestätigte Faries das historische Tauziehen zwischen Blizzards Wunsch nach kreativer Autonomie und Activisions Drang nach Anpassung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

“Es ist klar, dass die Wege zum Erfolg von Call of Duty und Blizzards Meisterwerken unterschiedlich sind, jedes mit seiner eigenen Community, Spielerfahrung und Erfolgsmetrik”, sagte Faries und betonte ihren Respekt für Blizzards einzigartige Kultur und ihr Engagement, die ikonischen Universen des Unternehmens auf neue Höhen zu bringen.

Faries wird am 5. Februar offiziell das Ruder übernehmen und plant, ein Town Hall Meeting abzuhalten, um direkt mit den Mitarbeitern in Kontakt zu treten. Dieser Wechsel stellt einen bedeutenden Moment für Blizzard dar, da das Unternehmen das Beste aus beiden Welten vereinen möchte – Activisions operative Fähigkeiten mit Blizzards legendärer Kreativität.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Quelle: Bloomberg
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert