InsideXbox.de | Social Media

Spiele

World of Warships und Popeye der Seemann kooperieren im Rahmen des World Ocean Month

Xbox News von

am

von

World of Warships und Popeye der Seemann

Wargaming, der Entwickler des erfolgreichen Marine-Multiplayer-Spiels World of Warships, hat eine Kooperation mit der Popkultur-Ikone Popeye der Seemann angekündigt.

Diese Partnerschaft findet im Rahmen des World Ocean Month statt, der jedes Jahr im Juni stattfindet und auf die Bedeutung des Schutzes der Meere aufmerksam macht. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit erhalten Spielerinnen und Spieler neue In-Game-Kommandanten und exklusive Gegenstände. Dabei handelt es sich um ein Popeye-Charity-Bundle, das unter anderem die Tier VII USS Colorado mit einer einzigartigen Tarnung, Flaggen und individuellen Sprachausgaben beinhaltet.

Eine Partnerschaft für den Schutz der Meere

Popeye der Seemann, bekannt für seine Liebe zu Spinat und sauberen Ozeanen, ist eine Figur aus der Popkultur und gehört zu King Features Syndicate, einer Einheit von Hearst. Im Jahr 2020 kündigte Popeye an, die Organisation The SeaCleaners zu vertreten, die sich dem Kampf gegen die Plastikverschmutzung anschließt und das Bewusstsein für die Bemühungen um den Meeresschutz schärft. Mit der Partnerschaft mit Wargaming setzt Popeye das Engagement für Nachhaltigkeit und den Schutz der Meere fort.

Lesetipp!  Forza Horizon 5: Modern Horizons-Update ist da

Das Popeye-Charity-Bundle

Das Popeye-Charity-Bundle enthält nicht nur die In-Game-Kommandanten Popeye und Bluto, sondern auch eine einzigartige Tarnung, zwei Flaggen und individuelle Sprachausgaben für die Tier VII USS Colorado. Weitere Details zur Charity-Partnerschaft werden noch vor der Veröffentlichung bekanntgegeben.

World of Warships ist das weltweit führende kostenlose Marinespiel von Wargaming, bei dem die Spieler in der größten Bibliothek historisch akkurater Kriegsschiffe des 20. Jahrhunderts gegeneinander antreten. Das Spiel ist tief in der Militärgemeinde verwurzelt und unterstützt seit langem Veteranen- und gemeinnützige Einrichtungen mit historischen Themen.

Quelle: Pressemitteilung
Weiterlesen
Werbung


Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert