InsideXbox.de | Social Media
Microsoft DE

Spiele

Project CARS kommt ohne Ingame-Währung und Mikrotransaktionen aus

Xbox News von

am

Project CARS

Die Slightly Mad Studios bauen keine Ingame-Währung und Mikrotransaktionen in Project CARS ein.

Die britische Zeitung Play führt mit dem Creative Director der Slightly Mad Studios, Andy Tudor kürzlich ein Interview über das aktuelle Projekt, Project CARS. Dabei gab Tudor zu verstehen, dass man in Project CARS keine Ingame-Währung und Mikrotransaktionen einbauen werden. Somit werdet Ihr nicht mit einer „lahmen“ Kiste starten und dann mühsam auf der Strecke Upgrades erfahren, nein, Ihr könnt am Start weg, in das Auto eurer Wahl einsteigen und die ersten Runden drehen.

Creative Director Andy Tudor wörtlich:

Möge Gott uns vor dem nächsten Rennspiel bewahren, bei dem ich erst mit einer langsamen Kiste mühsam Geld für Upgrades einfahren muss, damit sich dann irgendwann mal Spaß einstellt und ich mein Traumauto habe. Darauf habe ich keinen Bock.

Finden wir das jetzt gut oder eher schlecht? Wo bleibt da der Sinn, sich von Rennen zu Rennen zu kämpfen, wenn einem doch schon Alles an Fahrzeugen zu Füßen liegt? Bleibt da die Motivation auf der Strecke?

Project CARS erscheint am 20. März 2015 für Xbox One.

[asa]B00LVZEGC6[/asa]
Werbung Microsoft DE
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.