InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

PlayStation Jim Ryan: “Ich will keinen neuen Call of Duty-Deal. Ich will nur Ihre Fusion blockieren.”

Xbox News von

am

von

Activision Blizzard - Xbox

PlayStation-Chef Jim Ryan hat eine klare Meinung und hat diese in Brüssel auch gegenüber der EU klargemacht.

Sony ist seit über einem Jahrzehnt Marktführer bei den Konsolen und hält einen Marktanteil von 80 %. Im Rahmen einer kürzlich abgeschlossenen Vereinbarung hat Microsoft Sony für die nächsten 10 Jahre sehr gute Konditionen angeboten, als sie sich jemals hätten erhoffen können. Außerdem hat man dem Unternehmen einen langfristigen Zugang zu Call of Duty garantiert.

Trotz dieser großzügigen Angebote hat sich Sony wiederholt geweigert, mit Microsoft zusammenzuarbeiten. Als Microsoft den CEO von Sony Interactive Entertainment (SIE) Jim Ryan zu dieser Entscheidung befragten, gab er in Brüssel eine Antwort:

“Ich bin nicht daran interessiert, einen neuen Call of Duty-Vertrag abzuschließen. Ich will nur Ihre Fusion blockieren”.

Diese Aussage wirft die Frage auf: Warum ist Sony so hartnäckig gegen eine Fusion mit unserem Unternehmen? Dafür könnte es eine Vielzahl von Gründen geben. Vielleicht fürchten sie, ihre Position als marktbeherrschender Konsolenhersteller zu verlieren. Vielleicht befürchten sie, dass eine Fusion zu einem Rückgang ihrer Gewinne oder ihres Ansehens führen könnte. Vielleicht sind sie aber auch einfach nur resistent gegen Veränderungen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Lesetipp!  DREDGE: Bereitet euch auf die Erweiterung 'The Iron Rig' im August vor

Mehr Informationen

Weiterlesen
Werbung


Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert