InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Overwatch 2: Blizzard geht gegen nicht zugelassene Peripheriegeräte vor

Xbox News von

am

von

Overwatch 2: Invasion

Blizzard hat einige wichtige Updates zu Overwatch 2 veröffentlicht, insbesondere darüber, wie sie die heimliche Verwendung von nicht zugelassenen Peripheriegeräten in Konsolenspielen angehen.

Einige Konsolenspieler haben einen Trick angewandt, indem sie Mäuse und Tastaturen anstelle von traditionellen Controllern verwendet haben. Dabei handelt es sich allerdings nicht um irgendwelche Mäuse und Tastaturen – sie täuschen der Konsole vor, dass es sich um Controller handelt. Das verschafft diesen Spielern einen Vorteil, vor allem bei Funktionen wie der Zielhilfe, die nur für Controller gedacht ist.

Adam Massey und Daniel Razza von Blizzard haben es sich zur Aufgabe gemacht, dies zu verhindern. Sie haben nach diesen Peripheriegeräten Ausschau gehalten, die nur schwer zu entdecken sind, da sie mit Tricks zur Verhinderung der Erkennung unter dem Radar fliegen.

Overwatch 2: Das saisonale Event zum Jahr des Hasen bringt Glück und Spielspaß

Wie gehen sie gegen die Regelbrecher vor?

Blizzard sammelt seit einiger Zeit im Stillen Daten zu diesem Thema, und zwar über mehrere Saisons hinweg. Sie haben herausgefunden, dass je höher man in den Rängen aufsteigt, desto wahrscheinlicher ist es, dass man auf Spieler stößt, die diese Gadgets benutzen. Niederrangige Spieler? Nicht so häufig.

Blizzard stellt sicher, dass Spieler, die bestimmte Geräte für die Erreichbarkeit benötigen, nicht ins Kreuzfeuer geraten. Sie haben ihre Erkennungsmethoden verfeinert, um Spieler, die diese Geräte wirklich benötigen, nicht zu benachteiligen.

Lesetipp!  "Valheim"-Brettspieladaption angekündigt: Ein neues Wikinger-Abenteuer erwartet euch

Neue Regeln im Spiel

Wenn ihr ab Saison 11 mit einem nicht zugelassenen Gerät erwischt werdet, passiert Folgendes:

  • Erster Strike: Ihr werdet für eine Woche vom kompetitiven Spiel ausgeschlossen, könnt aber weiterhin am Schnellspiel teilnehmen.
  • Zweiter Strike: Verabschiedet euch für die Saison aus dem kompetitiven Spiel und genießt es, in einem speziellen Schnellspiel-Pool mit anderen Maus- und Tastaturbenutzern zu spielen – ohne jegliche Zielhilfe.

Blizzard legt außerdem das Gesetz fest, bevor Saison 11 beginnt. Sie planen permanente Banns für die schlimmsten Übeltäter, insbesondere für hochrangige Spieler, die das System missbraucht haben.

Ein Blick in die Zukunft

Blizzard ist nicht völlig gegen die Idee von Maus und Tastatur auf Konsolen. Sie denken darüber nach, wie sie diese Eingabemethoden auf faire Weise integrieren können. Das bedeutet, dass man sich nur mit anderen Maus- und Tastaturspielern im kompetitiven Modus messen kann und die Zielhilfe nicht mehr zur Verfügung steht, wenn sie eingeführt wird.

Blizzard möchte, dass Overwatch 2 Spaß macht und fair ist, egal wie ihr spielt. Sie sind bestrebt, das Spielfeld gleich zu halten und werden uns über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Overwatch 2

Quelle: Overwatch
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert