InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Microsoft macht nie Gewinn mit dem Verkauf einer Xbox Konsole [Update]

Xbox News von

am

Xbox Series X

Aus dem Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games gelangen immer wieder interessante Dinge aus der Welt der Videospielbranche ans Tageslicht. Nun bestätigt Microsoft, dass man nie Gewinn aus dem Verkauf einer Xbox Konsole erwirtschaftet.

[Update] Nachdem die Äußerung von Xbox-Vizepräsidentin Lori Wright öffentlich wurde, das Microsoft mit Konsolen wohl kein Geld verdiene, meldet sich nun Tom Warren mit einer Erklärung seitens Microsoft, die die Aussage von Wright etwas „erklären soll. Hier kommt aber auch nicht viel dabei rum, da Microsoft nochmal bestätigt, dass das Konsolengeschäft (Hardware) schon immer etwas war, wo man „kein“ Geld verdienen kann. … den kompletten Wortlaut haben wir euch unten im Tweet von Warren verlinkt.

Demnach kann man schon davon ausgehen, dass Xbox Hardware „irgendwann“ aber auch kein Verlustgeschäft sind, da nach Jahren ja u.a. auch die Produktionskosten sinken und diverse andere Sachen auf den Preis / Kosten einer Konsole wirken.


Die Aussage, dass Microsoft kein Geld / Gewinn mit dem Verkauf einer Xbox-Konsole erwirtschaftet, überrascht nun sicher fast niemanden mehr. Doch Microsoft bestätigte diese Vermutungen nun noch einmal offiziell durch Xbox-Vizepräsidentin Lori Wright gegenüber dem Anwalt von Epic Games während der Apple vs. Epic Games Gerichtsverhandlung, so Adi Robertson von The Verge auf Twitter.

Anwalt: „Wenn Microsoft Konsolen mit Verlust verkauft, warum verkaufen Sie diese dann weiter?“
Microsoft: „Weil das Geschäftsmodell darauf ausgelegt ist, ein „End-to-End-Konsumentenerlebnis“ zu liefern und langfristig Geld über Verkäufe/Abonnements verdienen.“

Interessant dabei ist, das Microsoft hier wohl der Meinung ist, dass man bei Microsoft in Bereich Xbox „nur“ Geld verdienen könnte, wenn man die 30 % Provision von den Entwicklern für die Konsole nehmen würde. Daher bleibt es spannend, wie es in Bezug auf Verkaufsprovision weiter gehen wird, da man ja für den 1. August 2021 plant, diese Provision beim Verkauf von PC-Spielen über den Microsoft Store, auf 12 % zu senken. Ob Microsoft hier wirklich auch in Bezug auf Konsolenspiele nachziehen wird?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quelle: IGN
Werbung Microsoft DE
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.