Xbox Series X Controller

Microsoft scheint für seine Xbox Series X bereits die Technik von PCIe 4.0 NVMe SSDs zu nutzen. Was ist da dran?

Mit der Xbox Series X und PlayStation 5 werden nun endlich standardmäßig SSD’s Einzug in die Konsolen der nächsten Generation halten. Microsoft selbst scheint hier bei seiner Konsole auf die Technik des SSD Controller-Anbieters Phison zu setzen, da dieser laut einem Bericht der DigiTimes in der Lieferkette von Microsofts Xbox auftaucht.

Doch was bedeutet das genau für euch? Sollte Microsoft hier wirklich auf die neueste SSD Technik setzen? Dann stünden uns mit PCIe 4.0 NVMe SSDs ein Datendurchsatz von 7 GB/s zur Verfügung. Diese neuen SSD Festplatten können dann auch bis zu einer Kapazität von 8TB erreichen, was natürlich für die neue Xbox sehr unwahrscheinlich ist, da hier der Preis der Konsole schnell in die Höhe schießen würde.

Die Zeit wird es zeigen, was an dem Gerücht wahr ist. Die ersten PCIe 4.0 NVMe SSDs sollen in der ersten Jahreshälfte 2020 auf den Markt kommen.