...
InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Forza Horizon 5 Rally Adventure-Erweiterung – Diese 10 Forza-Autos sind neu und erwarten euch

Xbox News von

am

von

Forza Horizon 5 - 2001 Ford #4 Ford Focus RS (Colin McRaes Ford Focus RS von 2001)

In Kürze erscheint Forza Horizon 5 Rally Adventure für Xbox-Konsolen und Windows-PC. Hier könnt Ihr dann mit 10 neuen Forza-Autos an eure Grenzen gehen.

Forza Horizon 5 Rally Adventure wird am 29. März 2023 als zweite Erweiterung für das Open-World-Rennspiel veröffentlicht und ist für Xbox und PC erhältlich. Die Rally Adventure-Erweiterung führt euch in die Sierra Nueva, eine unberührte, aber anspruchsvolle Region voller biologischer Vielfalt. Dort könnt ihr an den staubigsten und anspruchsvollsten Rennen teilnehmen, die das Horizon Festival jemals gesehen hat. Mit 10 neuen Forza-Autos, die speziell für die extremen Off-Road-Bedingungen in Sierra Nueva entwickelt wurden, könnt ihr eure Grenzen ausloten. Und genau diese 10 Boliden stellen wir euch nun näher vor.

Forza Horizon 5 Rally Adventure – Alle 10 Forza-Autos vorgestellt

2022 Ford F-150 Lightning Platinum

Der neue allradgetriebene Elektro-Lkw von Ford, der F-150 Lightning Platinum, ist so konstruiert, dass er auch das unwegsamste Gelände mit Leichtigkeit bewältigt. Der Lkw verfügt über eine einzigartige Mehrlenkeraufhängung mit Schraubenfedern, die sich an die anspruchsvollsten Terrains anpasst und eine sanfte, agile und leise Fahrt ermöglicht. Er verfügt über eine 131-kWh-Lithium-Ionen-Batterie, die 580 Pferdestärken und ein Drehmoment von 775 lb-ft freisetzt, wodurch er bis zu 1.656 Pfund tragen und bis zu 8.600 Pfund ziehen kann. Der F-150 Lightning Platinum beschleunigt in nur vier Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h. Der Truck ist auch benutzerfreundlich, mit mehreren inländischen Steckern im Kofferraum und Bett, sowie Regeln und Schraubstock Halterungen.

2022 Ford F-150 Lightning Platinum

1973 Hoonigan Volkswagen Baja Beetle Class 5/1600 ‘Scumbug’

2017 kaufte das Hoonigan-Team einen heruntergekommenen Volkswagen Käfer aus dem Jahr 1973, dem sie den Spitznamen “Scumbug” gaben, für nur 2.500 Dollar. Da die Baja 1000 nur noch 48 Stunden entfernt war, musste das Team schnell arbeiten, um das Auto für das Rennen in Form zu bringen. Sie zerlegten den Wagen und ersetzten alle kaputten und verschlissenen Teile, überholten ihn komplett und bauten ihn für die Verfolgungsjagden der Baja 1000 um. Hoonigan dokumentierte den Weg der Restaurierung des Scumbug in einer unterhaltsamen Serie auf ihrem YouTube-Kanal. Der Wagen verfügt über griffige Reifen, ein verbessertes Nebelscheinwerfersystem und einen flachen Drag Racing-Spoiler für bessere Aerodynamik. Die auffällige orangefarbene Glanzlackierung des Scumbug macht ihn zu einem der einzigartigsten und angesehensten Projektfahrzeuge von Hoonigan.

1973 Hoonigan Volkswagen Baja Beetle Class 5/1600 'Scumbug'

2001 Ford #4 Ford Focus RS (Colin McRaes Ford Focus RS von 2001)

Der Ford Focus RS von 2001, der von der Rallye-Legende Colin McRae gefahren wird, ist ein technisches Wunderwerk. Ford ist seit 1978 ein erfolgreicher Wettbewerber in der Rallye-Weltmeisterschaft. Im Jahr 1999 begann McRae für Ford zu fahren, und gemeinsam erzielten sie neun Rallye-Siege und 16 Podiumsplätze, alle am Steuer des Focus RS. Mit dem Focus RS in der Spezifikation von 2001 sicherte sich McRae den zweiten Platz in der hart umkämpften Fahrermeisterschaft des Jahres. Der Ford Focus RS F5 FMC, der nach dem verheerenden Zwischenfall bei der Rallye Frankreich auf Korsika plötzlich ausgemustert wurde, wurde von seinen ursprünglichen Teammitgliedern überholt und später von DirtFish-Besitzer Steve Rimmer gekauft. Er verfügt über einen hochgradig angepassten Motor, der auf den Motoren der straßentauglichen Focus-Fahrzeuge basiert, einen turboaufgeladenen 2,0-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor mit 16 Ventilen, Duratec-Motor mit 300 PS und 406 lb-ft Drehmoment. Dieser Focus RS verwendet ein Aufhängungssystem von Reiger Rally und ist mit seinem fortschrittlichen aktiven Allradantriebssystem perfekt für Rallyes in den ungezähmten Weiten der Sierra Nueva geeignet.

2001 Ford #4 Ford Focus RS (Colin McRaes Ford Focus RS von 2001)

2022 Alumicraft #6165 Trick Truck

Der Alumicraft #6165 Trick Truck ist der ideale Off-Road-Truck für jedes Rennteam, das ein maßgeschneidertes Fahrzeug benötigt. Die Alumicraft-Ingenieure haben ein einzigartiges Truck-Chassis entwickelt, das an die speziellen Bedürfnisse des Teams angepasst werden kann. Die Truck-Klasse kann 525 Pferdestärken mit 24 Zoll Federweg vorne und massiven 30 Zoll hinten fahren. Mit diesem speziellen Trophy-Truck können Sie in den wilden Gegenden der Sierra Nueva gewaltige Staubwolken aufwirbeln.

2022 Alumicraft #6165 Trick Truck

2021 Polaris RZR Pro XP Factory Racing Limited Edition

Der Polaris RZR Pro XP Factory Racing Limited Edition ist für das härteste und anspruchsvollste Rennen der Welt, die legendäre 5000-Meilen-Dakar, bestens gerüstet. Er hat bereits die Baja 1000, Baja 500 und die UTV-Weltmeisterschaft gewonnen. Dieser äußerst anpassungsfähige Buggy verwendet langlebige und leistungsstarke Teile wie den turboaufgeladenen Zweizylinder-Pro-Star-Motor. Er erreicht eine Geschwindigkeit von über 80 mph und verfügt über eine maßgeschneiderte ECU von Motec, die für optimale Leistung sorgt. Der am Heck montierte Kühler mit der speziell angefertigten Dachhutze maximiert den Luftstrom auch unter den schwierigsten Bedingungen. Jimco Racing lieferte das maßgeschneiderte, homologierte Chassis, während der 96-Zoll-Radstand, das maßgeschneiderte Aufhängungssystem und die hydraulischen Scheibenbremsen mit vier Ecken dem RZR Pro XP selbst auf extremstem Terrain zu Höchstleistungen verhelfen.

2021 Polaris RZR Pro XP Factory Racing Limited Edition

2020 Jimco #179 Hammerhead Class 1

Der Hammerhead ist zweifelsohne der coolste Fahrzeugname aller Zeiten! Er vereint die besten Eigenschaften eines Trophy-Trucks mit dem Fahrgestell eines Klasse-1-Rennwagens. Das Ergebnis ist ein größerer Federweg an den Vorderrädern, eine bessere Lenkung und eine verbesserte Aufhängung, die jeden Offroad-Trail bewältigen kann. Bevor der Hammerhead auf den Markt kam, war Jimco bereits in der Klasse 1 erfolgreich, aber in der wettbewerbsorientierten Welt des Motorsports darf man nicht nachlassen. Zum Glück ist der Hammerhead mit seinem von Dougan’s Racing neu konstruierten Mittelmotor, der das Handling und die Kurvenlage verbessert, sowie mit neuen Kohlefaser-Rennsitzen, verbesserter Elektronik und satten 850 Pferden, die nur darauf warten, entfesselt zu werden, bestens gerüstet. Dieses Biest macht seinem Namen alle Ehre und kann es mit Leichtigkeit mit jedem Rivalen aufnehmen!

2020 Jimco #179 Hammerhead Class 1

2019 Jimco #240 Fastball Racing Spec Trophy Truck

Bobby Patton, Besitzer der Los Angeles Dodgers und begeisterter Offroad-Rennfahrer, beauftragte Jimco mit dem Bau eines hochgerüsteten Trophy Trucks, der von seinem Lieblings-Baseballteam inspiriert wurde. Der Fastball Spec Trophy Truck ist mit einem Score Spec LS3-Motor von Danzio Performance und einem 3-Gang-Turbo 400 von Gearworks ausgestattet, was ihn zu einem Biest im Offroad-Gelände macht. Mit einer von Jimco angepassten Ford Raptor-Karosserie und massiven 40-Zoll-Reifen mit 26 Zoll Federweg an der Vorder- und 32 Zoll an der Hinterachse kann der Fastball Spec Trophy Truck selbst den widrigsten Umweltbedingungen trotzen. Die sofort erkennbare “Dodger Blue”-Lackierung hebt dieses Fahrzeug von der Masse ab.

2019 Jimco #240 Fastball Racing Spec Trophy Truck

2019 Casey Currie Motorsports #4402 Ultra 4 ‘Trophy Jeep’

Der Trophy Jeep ist ein speziell angefertigter Buggy mit einem LS-basierten GM-Crate-Motor, der 850 PS und einen beeindruckenden Federweg von 19 Zoll bietet. Diese Off-Road-Maschine wird von Cody Currie gefahren und kann mit Leichtigkeit durch die rauesten Umgebungen rasen. Das ultrakompakte und vollhydraulische IFS-Lenksystem mit Einzelradaufhängung an Vorder- und Hinterachse und einem voll einstellbaren Fahrwerk macht den Trophy Jeep zu einem wirklich einzigartigen Buggy, der es mit jeder Herausforderung aufnehmen kann. Der Trophy Jeep beendete die Baja 1000 in 19 Stunden und 43 Minuten und stellte damit seine Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit unter Beweis.

2019 Casey Currie Motorsports #4402 Ultra 4 'Trophy Jeep'

2021 RJ Anderson #37 Polaris RZR Pro 4 Truck

Die Pro 4 Truck-Klasse ist für Kurzstreckenrennen auf geschlossenen Rundkursen konzipiert und ist etwas kleiner und leichter als die Trophy Trucks. Der Polaris RZR Pro 4 Truck wurde speziell für Kurzstreckenrennen entwickelt und verfügt über ein Allradantriebssystem, das ihn zum schnellsten Kurzstrecken-Truck macht. Mit 850 Bremspferdestärken meistert dieser Truck Sprünge, Unebenheiten, Buckel und Bergrücken mit Leichtigkeit. Der Schwerpunkt auf dem Federweg sorgt dafür, dass die Räder immer auf dem Boden bleiben, insbesondere bei unerwarteten Gefällen, was ihn zu einer erstklassigen Wahl für stabiles Fahren macht.

2021 RJ Anderson #37 Polaris RZR Pro 4 Truck

2021 Alumicraft #122 Klasse 1 Buggy

Der Alumicraft #122 Class 1 Buggy ist für extreme Off-Road-Abenteuer mit erstaunlichen 22 Zoll Federweg vorne und 23 Zoll hinten konzipiert. Teams können sich aussuchen, welcher Motor in dieses Chassis eingebaut werden soll. In Forza Horizon 5 wurde der Chevy LS3-Motor gewählt, der etwa 500 PS auf die Hinterräder bringt. Mit einem Gewicht von 3748 Pfund kann der Alumicraft #122 Class 1 Buggy mit Stil durch die höchsten Sanddünen brettern.

2021 Alumicraft #122 Klasse 1 Buggy

Quelle: Forza
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert