E3

Sony hat seine Teilnahme an der E3 2020 in Los Angeles abgesagt. Nun reagiert auch der Veranstalter ESA auf die Entscheidung, nach 2019 ein weiteres Jahr nicht an der Spielemesse teilzunehmen.

Nach Phil Spencer, Chef von Xbox, hat sich auch die ESA, Veranstalter der E3 2020 in Los Angeles zu Wort gemeldet und reagiert auf die erneute Absage von Sony. Hier stellt man heraus, dass die E3 die perfekte Möglichkeit ist, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und mit Gamern weltweit in Kontakt treten zu können.

“Die E3 ist ein typisches Ereignis, das die Videospielindustrie feiert und die Menschen, Marken und Innovationen präsentiert, die die von Milliarden Menschen auf der ganzen Welt geliebte Unterhaltung neu definieren. Die E3 2020 wird eine aufregende, energiegeladene Show mit neuen Erfahrungen, Partnern, Ausstellerflächen, Aktivierungen und Programmen sein, die sowohl neue als auch erfahrene Teilnehmer unterhalten wird. Das Interesse der Aussteller an unseren neuen Aktivierungen gewinnt die Aufmerksamkeit von Marken, die die E3 als eine wichtige Gelegenheit sehen, mit Videospielfans weltweit in Kontakt zu treten.”ESA

Sony sieht das anscheinend nicht mehr so und bleibt nach 2019 das Jahr darauf wieder von der E3 fern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here