InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Activision Blizzard: Übernahme durch Microsoft – Bedenken der neuseeländischen Handelskommission

Xbox News von

am

von

Activision Blizzard - Xbox

Die neuseeländische Handelskommission hat eine Stellungnahme zu der geplanten Übernahme von Activision Blizzard, Inc. durch die Microsoft Corporation veröffentlicht.

In der Erklärung vom 20. Juni 2023 werden die Bedenken der Kommission hinsichtlich möglicher Wettbewerbsprobleme, die sich aus der Übernahme ergeben könnten, dargelegt.

Microsoft hat die Übernahme von Activision Blizzard angekündigt und die Kommission möchte nun sicherstellen, dass dieser Erwerb den Wettbewerb auf einem neuseeländischen Markt nicht wesentlich beeinträchtigt.

Das Hauptaugenmerk der Kommission liegt auf dem Vertrieb von Videospielen für Cloud-Gaming-Dienste. Sie prüft, ob die geplante Übernahme den Wettbewerb aufgrund vertikaler Effekte in diesem Bereich erheblich beeinträchtigen könnte. Die Kommission befürchtet, dass das fusionierte Unternehmen seine Konkurrenten im Bereich Cloud-Gaming, wie Sony oder NVIDIA, teilweise oder ganz vom Zugang zu bestimmten Activision-Inhalten, insbesondere dem Spiel Call of Duty, ausschließen könnte.

Neben dem Cloud-Gaming prüft die Kommission auch mögliche Auswirkungen auf das Angebot von Videospielkonsolen. Sie untersucht, ob Microsoft die Möglichkeit und den Anreiz hätte, Activicon-Inhalte seinen Konkurrenten bei der Lieferung von Videospielkonsolen vorzuenthalten, was deren Fähigkeit zum wirksamen Wettbewerb einschränken könnte.

Lesetipp!  Bereit für die Call of Duty: Black Ops 6 Multiplayer-Beta? Los geht es am 30. August

Die Kommission führt weiterhin Untersuchungen durch und holt Informationen von Industrieteilnehmern über die Auswirkungen der vorgeschlagenen Übernahme ein. Sie fordert Microsoft, andere interessierte Parteien und die Öffentlichkeit auf, bis zum Geschäftsschluss am 4. Juli 2023 Stellungnahmen zu den in dieser Erklärung genannten Punkten abzugeben.

Zudem hat die Kommission ihre verwaltungstechnische Prüfung angehalten und wieder aufgenommen und prüft weiterhin, wo die Anreize des fusionierten Unternehmens nach dem Zusammenschluss liegen werden und ob es wahrscheinlich eine Abschottungsstrategie verfolgen wird.

Diese laufende Untersuchung unterstreicht das Engagement der Kommission für die Gewährleistung eines fairen Wettbewerbs auf dem Markt, insbesondere in dynamischen und sich schnell entwickelnden Sektoren wie Videospiele und Cloud-Dienste.

Weiterlesen
Werbung

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert