...
InsideXbox.de | Social Media

Featured

Activision Blizzard: CMA blockiert Übernahme durch Microsoft [Update]

Xbox News von

am

von

Activision Blizzard - Xbox

Die CMA (UK) hat bekannt gegeben, dass Sie die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft blockieren werden.

Update #1 – 26.04.2023 Brad Smith von Microsoft hat bereits via Twitter auf die Stellungnahme der CMA reagiert. Wir haben euch die Aussage am Ende des Artikels übersetzt.
Update #2 – 26.04.2023 Auch Bobby Kotick von Activision reagiert auf die Entscheidung der CMA. Auch diese Antwort haben wir euch am Ende des Artikels eingebunden.
Update #3 – 26.04.2023 Florian Müller mit seiner Einschätzung zur Blockade der CMA.
Update #4 – 26.04.2023 Auch Lulu Cheng Meservey von Activision meldet sich via Twitter zu Wort. Mehr dazu am Ende des Artikels.
Update #5 – 26.04.2023 Abschluss der Übernahme wohl erst in 2024 wahrscheinlich.

Die Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (Competition and Markets Authority, CMA) hat die geplante Übernahme von Activision durch Microsoft im Wert von 68,7 Milliarden Dollar blockiert, da sie Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf Innovation und Auswahl auf dem schnell wachsenden Cloud-Gaming-Markt hat. Der britische Cloud-Gaming-Markt wächst rasant, die Zahl der monatlich aktiven Nutzer wird sich zwischen 2021 und 2022 mehr als verdreifachen. Es wird erwartet, dass der Sektor bis 2026 weltweit 11 Milliarden Pfund und im Vereinigten Königreich 1 Milliarde Pfund wert sein wird.

Microsoft, auf das schätzungsweise 60-70 % der weltweiten Cloud-Gaming-Dienste entfallen, würde die Spiele von Activision wahrscheinlich exklusiv für seinen eigenen Cloud-Gaming-Dienst anbieten, wenn das Geschäft zustande kommt. Dies würde Microsoft die Kontrolle über beliebte Spieleinhalte wie Call of Duty, Overwatch und World of Warcraft geben. Es gibt Hinweise darauf, dass Activision ohne den Zusammenschluss in naher Zukunft damit beginnen würde, Spiele über Cloud-Plattformen anzubieten.

Die von Microsoft vorgeschlagene Abhilfemaßnahme, um die Bedenken der CMA auszuräumen, die darauf abzielte, das Verhalten des Unternehmens für einen Zeitraum von zehn Jahren zu regulieren, wurde als unzureichend erachtet. Der Vorschlag deckte nicht die verschiedenen Geschäftsmodelle für Cloud-Gaming-Dienste ab, war nicht offen für Anbieter, die andere PC-Betriebssysteme als Windows verwenden, und würde die Bedingungen für Spiele standardisieren, anstatt dem Wettbewerb die Möglichkeit zu geben, den Markt zu gestalten.

Die Blockierung des Zusammenschlusses wird es den Marktkräften ermöglichen, die Entwicklung von Cloud-Gaming ohne regulatorische Eingriffe zu gestalten. Die CMA kam zu dem Schluss, dass die Vorteile der Verfügbarkeit von Activisions Inhalten in Microsofts Game Pass den Schaden für den Wettbewerb und letztlich für die britischen Spieler nicht aufwiegen würden.

Abwägung der potenziellen Vorteile der Fusion

Die CMA hat sorgfältig geprüft, ob die Vorteile, die sich aus der Verfügbarkeit von Activisions Inhalten über Game Pass ergeben, den Schaden aufwiegen, den die Fusion für den Wettbewerb im Bereich der Cloud-Spiele im Vereinigten Königreich verursachen würde. Die CMA kam zu dem Schluss, dass diese neue Zahlungsoption zwar für einige Kunden von Vorteil ist, aber den Gesamtschaden für den Wettbewerb (und letztlich für die britischen Spieler), der sich aus der Fusion ergibt, nicht aufwiegt, insbesondere angesichts des Anreizes für Microsoft, die Kosten für ein Game-Pass-Abonnement nach der Fusion zu erhöhen, um die wertvollen Spiele von Activision zu berücksichtigen.

Update #5

Microsoft hat angekündigt, dass es gegen die Entscheidung der CMA Berufung einlegen wird. Auf der Website des Competition Appeal Tribunal heißt es, dass unkomplizierte Fälle innerhalb von 9 Monaten behandelt werden sollen – wenn MS gewinnt, geht der Fall zurück an die CMA Die Chancen, dass dieser Fall noch in diesem Jahr abgeschlossen wird, sind jetzt gering. Das bedeutet, dass wir den Fall der FTC bekommen.Piers Harding-Rolls, Analyst der Spieleindustrie

Update #4

Der heutige Bericht der CMA ist ein großer Rückschlag für die Ambitionen des Vereinigten Königreichs, ein Technologiezentrum zu werden, und wir werden mit Microsoft zusammenarbeiten, um ihn in der Berufung zu revidieren.
Dieser Bericht ist auch ein Bärendienst für die Bürgerinnen und Bürger des Vereinigten Königreichs, deren wirtschaftliche Aussichten immer schlechter werden, und wir werden unsere Wachstumsstrategie im Vereinigten Königreich überdenken müssen.
Globale Innovatoren, ob groß oder klein, werden zur Kenntnis nehmen, dass das Vereinigte Königreich – trotz all seiner Rhetorik – für Unternehmen geschlossen ist.Lulu Cheng Meservey, Activision

Update #3

Florian Müller gibt in einem ausführlichen Twitter-Thread seine Einschätzung dazu hab, was die CMA Entscheidung nun für Auswirkungen hat.

Update #2

Bobby Kotick äußert sich zur CMA Entscheidung.

“Heute hat die britische Regulierungsbehörde Competition and Markets Authority (CMA) beschlossen, unsere Fusion mit Microsoft nicht zu genehmigen. Das ist nicht die Nachricht, die wir uns gewünscht haben – aber das ist noch lange nicht das letzte Wort zu diesem Geschäft.

Gemeinsam mit Microsoft können und werden wir diese Entscheidung anfechten, und wir haben bereits mit der Arbeit begonnen, um beim britischen Berufungsgericht für den Wettbewerb Berufung einzulegen. Wir sind zuversichtlich, weil die Fakten auf unserer Seite sind: Diese Vereinbarung ist gut für den Wettbewerb.

Das Vereinigte Königreich hofft, seine Führungsposition im Technologiebereich auszubauen, und ein Zusammenschluss von Microsoft und Activision würde genau das bewirken. In einer Zeit, in der die Bereiche maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz florieren, wissen wir, dass der britische Markt von Microsofts Stärke in beiden Bereichen profitieren würde, ebenso wie von unserer Fähigkeit, diese Technologien sofort einzusetzen. Sollte die Entscheidung der CMA hingegen Bestand haben, würde sie Investitionen, Wettbewerb und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der gesamten britischen Spieleindustrie behindern.

Diese Fusion ist ein komplexer Prozess, und ich weiß, dass ich nicht der einzige bin, der von den Hürden und Verzögerungen frustriert ist. Wir sind an eine Unternehmenskultur gewöhnt, die sich schnell bewegt, um große Ziele zu erreichen, daher ist es hart, wenn wir die Dinge nicht in unserem üblichen energischen Tempo abschließen können. Wir werden uns weiterhin für unsere Sache einsetzen, denn wir wissen, dass dieser Zusammenschluss unseren Mitarbeitern, der gesamten britischen Tech-Branche und Akteuren auf der ganzen Welt zugute kommen wird.

Ich werde alles tun, was ich persönlich tun kann, um für uns zu werben und den Regulierungsbehörden zu helfen, die Wettbewerbsdynamik in unserer Branche zu verstehen. Was mich zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass wir – ob allein oder im Verbund mit einem anderen Unternehmen – eines der stärksten Unternehmen unserer Branche sind, das für weiteres Wachstum bereit ist und auf unserem unglaublichen geistigen Eigentum aufbauen kann.

Ich danke Ihnen für Ihre kontinuierliche harte Arbeit und Konzentration und dafür, dass Sie weiterhin unsere Spieler auf der ganzen Welt miteinander verbinden und ansprechen. Dies ist die beste Zeit, um in unserer Branche tätig zu sein, und Sie alle repräsentieren die Besten unserer Branche. Wir werden Sie natürlich über die nächsten Schritte auf dem Laufenden halten.”

 

Update #1

Wir halten an dieser Übernahme fest und werden Berufung einlegen. Die Entscheidung der Kartellbehörde lehnt einen pragmatischen Weg ab, um Wettbewerbsbedenken auszuräumen, und entmutigt technologische Innovationen und Investitionen im Vereinigten Königreich. Wir haben bereits Verträge unterzeichnet, um die beliebten Spiele von Activision Blizzard auf 150 Millionen weiteren Geräten verfügbar zu machen, und wir setzen uns weiterhin dafür ein, diese Vereinbarungen durch regulatorische Abhilfemaßnahmen zu stärken.Brad Smith, Microsoft

Quelle: CMA
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert