Xbox Series X

Wie Spiele von der in der Xbox Series X verbauten SSD profitieren, zeigt uns Microsoft in einem neusten Video anhand von State of Decay 2.

Ladezeiten sind ein großes Thema auf den aktuellen Konsolen. In der Xbox Series X und PlayStation 5 sind Solid-State-Laufwerke (SSD) verbaut, wovon natürlich die Spiele profitieren werden.

In einem Video präsentiert uns Microsoft eine Tech Demo mit State of Decay 2, die eindrucksvoll zeigt, wie schnell Spiele auf den neuen Konsolen geladen werden können.

In der offiziellen Xbox Pressemitteilung heißt es dazu:

Geschwindigkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor der neuen Konsolengeneration und wird aufunterschiedliche Arten definiert. Moderne Endgeräte verändern die Erwartungen darüber, wie schnell zwischen Spielerfahrungen und Programmen gewechselt werden kann: sofort loslegen oder genau dort weitermachen, wo man vorher aufgehört hat – und das im Bruchteil von Sekunden. Mit der neuen Konsolengeneration hast Du mehr Zeit zum Spielen und gleichzeitig weniger Wartezeiten.

Dreh- und Angelpunkt für diese neue Art zu spielen sind Solid-State-Laufwerke (SSD). Traditionelle Festplatten haben bereits das Maximum an Rotationsgeschwindigkeiten erreicht – eine Investition in SSD I/O-Geschwindigkeiten ist der nächste Schritt, die angestrebte Leistung und Qualität von Xbox Series X zu erreichen. Neben schnelleren Ladezeiten sorgt das I/O-System für weitere Verbesserungen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here