InsideXbox.de | Social Media

Xbox One

Xbox One: Dashboard Update ab sofort verfügbar

Xbox News von

am

Xbox One Dashboard

Wie Major Nelson gerade bekannt gab, wird das Februar Dashboard Update der Xbox One ab sofort ausgerollt. U.a. werdet ihr dann endlich den Akku-Stand des Wireless Controller im Dashboard sehen. Was euch sonst noch erwartet?

  • Speicherplatz Anzeige // Somit kann man sehr schnell sehen, welche Apps und Spiele, wieviel Speicher auf der internen HDD verbrauchen und kann diese dann darüber gleich deinstallieren.
  • “My Games” und “My Apps” werden dann getrennt von einander aufgelistet, so dass ihr schneller sehen könnt, was gerade heruntergeladen wird und ihr speziellen Spielen oder Apps Vorrang beim Download geben könnt
  • Batterieanzeige // Endlich könnt ihr dem Dashboard entnehmen, wie viel Power euer Akku vom Controller noch hat
  • Support einer externen Tastatur

Mal sehen ob alles umgesetzt werden konnte, denn eigentlich sollte das Update bereits am 11.02.2014 veröffentlicht werden.

 

7 Kommentare

7 Comments

  1. André

    15. Februar 2014 at 02:14

    Hmmm bis her hat sich noch nichts getan…

    Schade eigentlich, da für blieb ich um sonst länger auf.

    Gute Nacht : (

  2. Hitman

    15. Februar 2014 at 11:19

    ich hab noch nix bemerkt von einem update
    :)

    • Marcel

      15. Februar 2014 at 11:27

      Es wird nach und nach ausgerollt

  3. axel

    15. Februar 2014 at 11:54

    Wisst ihr wann es heute raus kommt?

    • Marcel

      15. Februar 2014 at 12:25

      Man hat leider keinen direkten Einfluss darauf, da Microsoft verständlicher Weise, das Update in Wellen ausrollt

  4. HFD KingScheelo

    16. Februar 2014 at 14:56

    starte mal den internet explorer auf der box

    • Marcel

      16. Februar 2014 at 15:00

      Was passiert da?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News

Xbox: Neuer Xbox Wireless Controller „Pulse Red“ enthüllt

Xbox News von

am

von

Xbox Wireless Controller Pulse Red

Microsoft stellt den neuen Xbox Wireless Controller Pulse Red für Xbox-Konsolen, PC und natürlich für Android-Endgeräte vor.

Mit einem lebendigen, feurig-roten Topcase und einem knackigen, weißen Backcase bringt der neue Xbox Wireless Controller Pulse Red die gleiche Energie und ebenso auffällige Farbe wie der Shock Blue. Mattschwarze Trigger, Bumper und das Hybrid-D-Pad reduzieren das Abrutschen von verschwitzten Fingern und Daumen für eine bessere Kontrolle, während ein strukturiertes Punktmuster auf den Triggern und Bumpern für einen sicheren Halt sorgt. Dynamic Latency Input übermittelt eure Controller-Eingaben häufiger an die Xbox Series X|S, was für ein reaktionsschnelleres Spielerlebnis sorgt.

Der Xbox Wireless Controller Pulse Red erscheint am 9. Februar 2021 und ist bereits ab morgen in China erhältlich.

Weiterlesen

Microsoft

Xbox: Phil Spencer blickt auf das vergangene Jahr 2020 zurück und schaut in die Zukunft

Xbox News von

am

von

Phil Spencer

2020 war auch für Microsoft bzw. Xbox kein einfaches Jahr. Phil Spencer blickt zusammen mit Major Nelson auf das vergangene Jahr zurück und schaut in die Zukunft.

Xbox Chef Phil Spencer war zum Ende des Jahres noch einmal Gast bei Major Nelson und blickt zusammen mit Ihm, auf das Jahr 2020 zurück, das für alle nicht einfach war. Doch Microsoft und Sony haben es trotz aller widrigen Umständen geschafft, neue Konsolen zu veröffentlichen. Auch wenn nicht jeder, gerade die Xbox Series X ergattern konnte, verspricht Spencer, dass man weiterhin alles tun wird, dass man schnellstens für Nachschub sorgen und Händler beliefern kann.

Außerdem sprechen beide nochmal über den Start von Project xCloud im Xbox Game Pass Ultimate, was uns auch da in Zukunft erwarten wird und natürlich kurz über den Bethesda Deal, der die ganze Branche überraschte. Spencer legt sich außerdem einen neuen Gaming-PC zu, wo er natürlich auch den neuen Microsoft Flight Simulator ausprobierte. Doch bleibt Destiny 2 sein aktuell meist gespieltes Spiel.

Doch was erwartet uns 2021 bzw. die nächsten Jahre? Beide, Spencer und Major Nelson wissen hier natürlich, wo der Weg lang gehen wird. Verraten tun Sie aber verständlicherweise nicht, betonen aber, dass es oft schwer ist, Dinge für sich zu behalten bzw. das großartige Dinge ggf. doch etwas länger benötigen, Sie aber genau wissen, dass Sie aber auch deshalb Ihren Job gern machen, auch wenn es aktuell vielleicht nicht so gut im Xbox steht – siehe Start der Xbox One. Man plant Dinge, verwirft Sie ggf. auch wieder aber allein die Abwärtskompatibilität für die Xbox One zeigt dem Team, dass vermeintlich unmögliche Dinge, doch zu schaffen sind.

Das und noch weitere interessante Themen könnt Ihr euch im folgendem Video, ab Minute 23:51 ansehen bzw. anhören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen

News

Xbox Live: Phil Spencer bedankt sich beim Team zu Weihnachten

Xbox News von

am

von

Xbox Logo

Xbox Chef Phil Spencer bedankt sich zu Weihnachten beim Team für Ihre Arbeit hinter den Kulissen.

Viele Menschen haben dieses Weihnachten eine Xbox Konsole oder das ein oder andere Spiel unter dem Weihnachtsbaum liegen gehabt. Damit Ihr eure Geschenke auch genießen könnt, arbeiten im Hintergrund Menschen, um alle Xbox Dienste und Plattformen am Laufen zu halten. Und genau bei diesen Menschen bedankt sich Phil Spencer in einem Tweet:

„Vielen Dank an all die Leute, die hinter den Kulissen an den Plattformen, Diensten und Spielen arbeiten, um sicherzustellen, dass alle Besitzer neuer Spiele, neuer Konsolen und neuer Gaming-PCs heute ein tolles Erlebnis haben. Keine Trending Items oder Ausfälle sind Gold wert für diese Teams, gut gemacht.“

Bisher ist auch heute nichts groß bekannt, dass es über Weihnachten zu Problemen bei Xbox Live oder dem PlayStation Network kam. Das ist gut und freut und Gamer natürlich! Danke!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weiterlesen
Werbung

Trending