Xbox Joule
(C) Windows Central

Mit Joule wäre fast eine Xbox Smartwatch veröffentlicht worden. Nach einigen Bilder, die in letzter Zeit aufgetaucht sind, gibt es nun endlich auch mal ein Video der Uhr zu sehen.

Die Kollegen von Windows Central haben Ihre Quellen angezapft und mehr über die Xbox Smartwatch, mit dem Projektnamen Joule, zusammengetragen.

Für Xbox Spieler hatte Microsoft geplant, eine Fitness-Uhr zu veröffentlichen, welche zusammen mit Kinect und der App Kinect PlayFit, die Gesundheit von uns Spieler verbessern. Joule ist dabei leider nie über das Alpha-Stadium gekommen und wurde nie veröffentlicht.

Xbox Joule
(C) Windows Central

In letzter Zeit sind aber immer wieder neue Fotos es Prototypen aufgetaucht und Windows Central zeigt uns endlich einmal, ein Video der Xbox Smartwach. Da sich die Uhr noch im Alpha-Stadium befand, sind dabei noch nicht alle Features in der Software integriert worden und auch der kleine Bildschirm war zu dieser Zeit noch sehr schlecht aufgelöst. Windows Central beschreibt das Display als einfach nur schlecht und keines Falls als ein Premium-Accessoire, welches man jetzt unbedingt am Handgelenk tragen möchte.

Kinect PlayFit wurde damals dann auch ohne Joule für die Xbox 360 veröffentlicht und nutzte, wie der Name verrät, Kinect um eure Aktivitäten zu tracken. Doch nur mit einer Xbox Smartwatch wäre es möglich gewesen, den Kalorienverbrauch eines Spieler genauer zu tracken oder den Herzschlag bzw. die Anzahl der Schritte, die man am Tag gemacht hatte.

Xbox Joule
(C) Windows Central

So vermutet Windows Central, dass Microsoft wohl so eine Art Fitness Netzwerk geplant hatte, welches Dank Xbox Live, zusammen mit euren Freunden zum Leben erweckt worden wäre. Challenges wie, wer hat die meisten Schritte innerhalb von 3 Tagen zurückgelegt oder das Freischalten von Achievements bzw. Gamerscore für diverse Aktivitäten wären möglich gewesen.

Xbox Joule
(C) Windows Central

Doch warum wurde Xbox Joule nun nie veröffentlicht. Darüber lässt sich natürlich nur spekulieren. Den wahrscheinlichsten Grund liefert der Author des Artikels auf Windows Central. So zielte die Uhr wohl auf die damals falsche Zielgruppe ab. Der Erfolg von Kinect trug sicher auch nicht unbedingt dazu bei, dass man die Xbox Smartwatch den Spielern schmackhaft machen hätte können.

Heute sieht das vielleicht etwas anders aus, denn Fitness-Tracker sind bei vielen Leuten beliebt. Würde Ihr euch heute so eine Xbox Fitness-Uhr zulegen?

httpv://www.youtube.com/watch?v=MvmmBx0zRGw