InsideXbox.de | Social Media

Microsoft

Xbox: Erstmals Transparency Report zur Online-Sicherheit veröffentlicht

Xbox News von

am

Xbox-Transparenzbericht

Xbox veröffentlicht den ersten Transparency Report mit konkreten Zahlen und ergänzenden Hintergrundinformationen rund um das Thema Online-Sicherheit bei Xbox.

Die Veröffentlichung des Berichts ist Teil der langfristigen Bemühungen von Xbox, die Online-Sicherheit für alle Spieler*innen zu verbessern. Ein solcher Report erscheint zukünftig alle sechs Monate. So heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung weiter:

Xbox Transparency Report: Die Ergebnisse im Überblick

Xbox stellt die Spieler*innen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt – inklusive daraus resultierender Sicherheits- und Vertrauensfragen. In Microsofts letztem Digital Civility Index gaben 9 von 10 Befragten an, dass sie sich mehr Aufklärung über Maßnahmen wünschen, die die digitale Welt sicherer machen können. Dies gilt auch für Gaming-Communities, die zu den größten Spielplätzen der digitalen Welt zählen. Der Xbox Transparency Report zeigt die Bemühungen von Xbox auf diesem Gebiet auf – die wichtigsten Erkenntnisse im Überblick:

  • Xbox handelt, um bessere Spielerlebnisse zu bieten: Das Xbox-Team hat mehr als 4,33 Millionen proaktive Maßnahmen gegen nicht authentische Konten ergriffen, was 57 Prozent der gesamten Maßnahmen im Berichtszeitraum ausmacht. Die proaktive Moderation ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um das 9-fache gestiegen. Sie ermöglicht es, negative Inhalte und Verhaltensweisen zu erkennen, bevor Spieler*innen von ihnen beeinträchtigt werden. Xbox investiert weiterhin darin, diese Technologie zu optimieren.
  • Spieler*innen prägen die Community entscheidend mit: Das Melden von Vorfällen durch die Spieler*innen ist ein wichtiger Bestandteil des Sicherheitsansatzes. Neben proaktiven Sicherheitsmaßnahmen, Investitionen in Scan- und Filtertechnologien sowie der Aufklärung durch die Xbox Ambassador Community hilft besonders das proaktive Melden, um den Schutz der Spieler*innen zu verbessern. Gamer*innen haben im Berichtszeitraum mehr als 33 Millionen Hinweise eingereicht. Besonders häufig wurden mangelhafte Kommunikation (46 Prozent) und problematisches Spielverhalten (43 Prozent) gemeldet.
  • Spieler*innen haben die Kontrolle: Xbox bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten – etwa Nachrichten-Filter oder Kontroll-Optionen für Eltern – um das Spielen auf Xbox zu jedem Zeitpunkt an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Die Individualisierungsoptionen gibt es sowohl auf PC, Konsole oder via Xbox Cloud Gaming.
Quelle: Pressemitteilung
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.