World of Warships: Legends

Das neue World of Warships: Legends “Veni, Vidi, Vici”-Update bringt italienische Kreuzer in den Vorabzugang, fügt einen neuen italienischen Schlachtschiff-Feldzug hinzu und bereitet auf die kommende Transformers-Kollaboration vor.

World of Warships: Legends führt heute die ersten italienischen Kriegsschiffe im Spiel ein, bereitet auf die kommende Kollaboration mit Transformers vor und enthält ein neues System, mit dem Spieler ihre Tarnungen verwalten und verbessern können.

Das “Veni, Vidi, Vici”-Update bringt außerdem einen neuen Feldzug mit sich, in dem das italienische Schlachtschiff Roma der Stufe VII verdient werden kann, die französischen Zerstörer verlassen offiziell den Vorabzugang und einige weitere Verbesserungen sind ebenfalls auf dem Weg. Mit so vielen neuen Spielelemente in diesem Update, gibt es für Spieler jetzt noch mehr zu tun in Legends.

Die neue italienische Fraktion stößt zur Flotte im Vorabzugang mit einer Reihe an Kreuzern und einem Kader aus vier neuen Kapitänen, die Spieler für ihr eigenes Aufgebot rekrutieren können. Die Schiffsneuzugänge Alberto da Giussano, Raimondo Montecuccoli, Trento und Zara sind mit diesem Update im Vorabzugang erhältlich und repräsentieren die wichtigsten Kreuzer der Regia Marina im Einsatz im Zweiten Weltkrieg. Diese Kreuzer zeichnen sich durch hohe Manövrierfähigkeit aus und verfügen über das Nebelerzeuger-Verbrauchsmaterial, mit dem bei Bedarf ein Sichtschutz erzeugt werden kann. Zusammen mit der soliden Bewaffnung und den Torpedos können sich diese Kreuzer direkt in die Schlacht stürzen.

Um diese neue Nation bestmöglich einzuführen, kann im neuen Feldzug „Veni, Vidi, Vici“ das elegante italienische Schlachtschiff Roma erhalten werden. Die schnelle und wendige Roma kann sich nicht nur an verschiedensten Bedrohungen auf hoher See vorbeinavigieren, sie ist auch gut gegen Angriffe geschützt. Darüberhinaus hilft ihre Ausstattung mit 381 mm-Geschossen, die besonders schnell auf ihr Ziel treffen, auch gegen die stärksten Gegner. Der Feldzug „Veni, Vidi, Vici“ ist 5 Wochen lang verfügbar und bietet über 100 Meilensteine, für die Fortschritt erarbeitet werden kann. Die italienischen Schiffe sind allerdings nicht das einzig Neue in diesem Update.

Im späten September werden sich vier neue Kapitäne, die vom Transformers-Universum inspiriert wurden, zum Dienst auf der Brücke melden! Optimus Prime, Megatron, Bumblebee und Rumble verwandeln sich diesmal nicht in Autos sondern in Kriegsschiffe, mit einzigartigen Inspirationseffekten, Fertigkeiten und eigener Sprachausgabe. Für jeden der Charaktere gibt es außerdem eine besondere Schiffstarnung für ein entsprechendes Schiff. Optimus Prime wurde hierfür mit der Iowa zusammengebracht, Megatron führt seine Schlachten mit der Bismarck, Bumblebee bleibt schnell und wendig mit der Fletcher und Rumble mischt die Schlacht mit der Taschkent auf. Zusätzlich gibt es spezielle Tarnungen, Teile für Aufnäher und mehr für den Einsatz in Spielerseeschlachten.

Das “Veni, Vidi, Vici”-Update führt eine neue Funktion ein, mit der Spieler die Tarnungen für ihre Schiffe verwalten und verbessern können. Spielern können ab sofort verbrauchbare Tarnungen in Farbe oder eine permanente Färbung für ihre Schiff umwandeln! Dadurch wird die individuelle Anpassung eines Schiffs im Spiel noch einfacher für Spieler und es bieten sich neue Möglichkeiten, die eigene Flotte voranzubringen!

Volle Kraft voraus für die französischen Zerstörer! Mit diesem Update wird die vollständige Reihe allen Spielern über das Forschungsbüro zugänglich gemacht, inklusive des begehrten Schiffs Le Fantasque. Schnell und gut bewaffnet überzeugt die Le Fantasque als Großzerstörer mit einem Hauptbatterie-Nachladebooster anstelle des Nebelerzeugers. So können erfahrene Kapitäne ihren Gegner mit voller Wucht aus allen Geschützen entgegentreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here