InsideXbox.de | Social Media

Spiele

World of Warcraft: Wrath of the Lich King Classic erscheint am 27. September + Trailer

Xbox News von

am

World of Warcraft: Wrath of the Lich King Classic

Blizzard Entertainment hat heute verkündet, dass die Streitkräfte der Horde und der Allianz, an Ende September, ein weiteres Mal die Chance erhalten, einen der ikonischsten Antagonisten von World of Warcraft® zu besiegen.

Vom Frostthron der Eiskronenzitadelle aus, führt der Lichkönig Arthas Menethil – einst ein furchtloser Paladin und Prinz, verdorben durch seinen fehlgeleiteten Eifer – eine Untotenarmee in den Krieg gegen die Bewohner von Azeroth. Am 27. September veröffentlicht das Studio Wrath of the Lich King Classic™, die vorlagengetreue Neugestaltung der hochgelobten zweiten WoW®-Erweiterung, welche euch mit einem aktiven Abonnement kostenlos zur Verfügung stehen wird. Die Erweiterung erscheint weltweit um 00:01 Uhr MESZ und wird auf allen World of Warcraft: Burning Crusade Classic™-Realms verfügbar sein.

Um sich dem Lichkönig zu stellen, müssen die WoW-Spieler*innen durch winterliche Wälder und über verschneite Gebirgszüge des Kontinents von Nordend reisen. Er stellt die größte zusammenhängende Landmasse dar, die Blizzard dem Online-Rollenspiel jemals im Zuge einer Erweiterung hinzugefügt hat (bis zu der bevorstehenden Veröffentlichtung von World of Warcraft: Dragonflight™). In Nordend können sie einige der atemberaubendsten Aussichten und beliebtesten Geschichten im Warcraft®-Universum erleben, während sie sich immer weiter Richtung Eiskrone vorkämpfen, um eine schreckliche Bedrohung abzuwenden.

Die epischen Momente von Wrath of the Lich King Classic bieten weitläufige, vereiste Umgebungen, einzigartige Dungeons und Schlachtzüge und obendrein einen fesselnden Abschluss für die Geschichte von Prinz Arthas. All das und noch mehr hat die Erweiterung bei vielen Spieler*innen und bei uns im Blizzard-Team so beliebt gemacht. Wir freuen uns darauf, wiederkehrenden Veteranen ein authentisches Erlebnis und Neulingen, die Azeroth zum ersten Mal erkunden, ein atemberaubendes Abenteuer zu bieten.Holly Longdale, Executive Producer

World of Warcraft: Wrath of the Lich King Classic

Zusammen mit dieser Erweiterung erhebt sich auch die furchterregende Todesritter-Heldenklasse, die allen Spieler:innen zur Verfügung steht und auf Stufe 55 beginnt. Als ehemalige Champions des Lichkönigs bezwingen Todesritter ihre Feinde mit dunkler Magie und Runenmacht. Auch das ursprüngliche World of Warcraft-Erfolgssystem sowie der Beruf Inschriftenkunde sind in Wrath of the Lich King Classic™ enthalten.

Ihr könnt eure Fertigkeiten und neuen Fähigkeiten in 13 unvergesslichen Dungeons aus Wrath of the Lich King™ meistern. In Ahn’kahet bekämpft Ihr  die Schergen des Alten Gottes Yogg-Saron und in Stratholme besucht jenen unheilvollen Ort, der zum Untergang von Prinz Arthas führte. Alle, die sich der ultimativen Herausforderung stellen wollen, können 9 Schlachtzüge unterstützen, die mit Wrath of the Lich King eingeführt wurden. Dazu gehören die überarbeiteten Versionen von Naxxramas und Onyxias Hort aus dem ursprünglichen World of Warcraft und natürlich die Eiskronenzitadelle, wo die Geschichte des Lichkönigs ihr filmreifes Ende findet.

Als Teil der Vorbereitungen auf die Veröffentlichung können Spieler:innen Rauschende Reisen erleben, ein 50 %-Bonus-EP-Ereignis, das bis zur Veröffentlichung von Wrath of the Lich King Classic am 27. September verfügbar ist. Vor dem Release erhalten alle WoW-Abonnent:innen die Möglichkeit, pro Classic-Realm einen Todesritter zu erstellen, den sie durch Inhalte von Burning Crusade Classic™ bis zum 27. September auf Stufe 70 bringen können. Zusätzlich könnt Ihr optionale Upgrades wie etwa neue kosmetische Gegenstände und eine Charakteraufwertung der Stufe 70 kaufen, wenn Ihr noch nicht über einen Charakter mit maximaler Stufe verfügt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Pressemitteilung
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.