...
InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Suicide Squad: Kill the Justice League – Release auf wohl auf das 4. Quartal 2023 verschoben

Xbox News von

am

von

Suicide Squad: Kill the Justice League

Warner Bros. und Rocksteady Studios verschieben die Veröffentlichung von Suicide Squad: Kill the Justice League, um das Gameplay zu verbessern.

Wenn Ihr der Veröffentlichung von Suicide Squad: Kill the Justice League entgegenfiebert, dann werden Ihr vielleicht enttäuscht sein zu hören, dass das Erscheinungsdatum des Spiels wohl verschoben wurde, um das Gameplay zu verbessern.

Laut Jez Corden von Windows Central, der die Verzögerung zuerst auf Twitter meldete, hat er noch keine offizielle Bestätigung erhalten, ist sich aber ziemlich sicher, dass der Veröffentlichungstermin verschoben wurde. Die Ankündigung erfolgte, nachdem das Spiel online für sein Gameplay kritisiert wurde, insbesondere für das Battle-Pass-System und die Notwendigkeit einer Online-Verbindung, um den Einzelspielermodus zu spielen.

Suicide Squad: Kill the Justice League ist ein Action-Adventure, das fünf Jahre nach den Ereignissen von Batman: Arkham Knight spielt. Das Spiel wurde erstmals im Juli 2010 angekündigt und wurde seitdem mit Spannung erwartet. Chief Creative Officer Geoff Johns hat erklärt, dass das Konzept des Spiels den Tod eines beliebigen Hauptcharakters zulässt und somit das Potenzial für eine fesselnde Handlung bietet.

Warner Bros. Games hat noch kein offizielles Statement zu der Verzögerung abgegeben. Doch neben Jez Corden von Windows Central berichtet auch Jason Schreier von Bloomberg über die Verschiebung des Titels. So soll Suicide Squad: Kill the Justice League nun erst im 4. Quartal 2023 erscheinen.

Suicide Squad: Kill the Justice League

Quelle: Insider Gaming
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert