Tom Clancy's Rainbow Six Siege

Operation Void Edge ist ab sofort in Ubisofts Rainbow Six Siege auf Xbox One & Co. spielbar. Euch erwarten in Year 5 Season 1 die neuen Operator Iana und Oryx, eine überarbeitete Version der Oregon-Karte und das neue Ash-Elite-Set: Lara Croft®.

Mit Operation Void Edge halten zwei neue Operator, Iana aus den Niederlanden und Oryx aus Jordanien, Einzug in Rainbow Six Siege. Außerdem wurde die Oregon-Karte komplett überarbeitet, um die Spielbarkeit, Ästhetik und viele weitere Punkte zu verbessern. Zudem erhält Ash ein komplettes Lara Croft®-Set, basierend auf dem ikonischen Charakter aus Tomb Raider®.

Die neuen Operator sind für Besitzer des Year 5 Passes sofort verfügbar. Ansonsten können diese ab dem 17. März mit Ansehen und R6-Credits freigeschaltet werden. Zusätzliche Season-Inhalte, einschließlich der überarbeiteten Oregon-Karte, sind kostenlos für alle Spieler erhältlich.

Weiter heißt es in der offiziellen Pressemitteilung:

Spieler treffen auf zwei neue Operator in Operation Void Edge:

  • Iana ist die neue Angreiferin aus den Niederlanden, die über einen Gemini-Replikator verfügt und damit eine holografische Darstellung von sich selbst kontrollieren kann. Sobald sie den Gemini einsetzt, kann sie annähernd ohne Konsequenzen voraus kundschaften. Das Hologramm kann sich bewegen und erzeugt dieselben Geräusche, die Iana selber verursachen würde. Es kann jedoch nicht schießen, Nahangriffe ausführen oder weitere Sekundärgeräte verwenden. Der Replikator besitzt ein Zeitlimit und kann jederzeit deaktiviert werden. Zudem soll der Klon Ianas Gegner täuschen und Informationen sammeln. Wird der Gemini durch einen Verteidiger entdeckt und zerstört, kann das Iana Hinweise auf die Position der Bedrohung geben. Andererseits verschafft dies den Gegnern ebenfalls ein paar kostbare Sekunden, in denen sie sich neu positionieren können.
  • Der neue Verteidiger aus Jordanien, Oryx, besitzt eine charakteristische Aktion, den Remah-Ansturm. Seine Geschwindigkeit ermöglicht ihm, sich effizient zu bewegen und kurze Distanzen mit unglaublicher Schnelligkeit zu überwinden. Seine Fähigkeit kann auch genutzt werden, um Gegner umzustoßen. Der Remah-Ansturm kann ebenfalls zerstörbare Wände durchbrechen. Dabei erschafft Oryx große Öffnungen, verliert jedoch jedes Mal, wenn er die Aktion für den Durchbruch einsetzt, Gesundheit. Darüber hinaus besitzt Oryx die einzigartige Fähigkeit, mit geöffneten Luken zu interagieren. Für eine schnelle Positionsveränderung kann er direkt hindurchklettern oder er hängt sich an die Kante, um zu spähen und auf den perfekten Moment zum Aufstieg zu warten. Während er hängt, kann Oryx sich dafür entscheiden, sich fallen zu lassen, wenn das Klettern zu gefährlich erscheint.

Die Überarbeitung der Karten geht weiter und findet mit Operation Void Edge diesmal in Oregon statt. Mit der Aktualisierung sind die meisten Bereiche offener und strukturierter geworden. Dazu gibt es neue Zugangs- und Rotationspunkte. Der große Turm ist nun direkt mit der Küche verbunden, und ein neuer Bereich im Keller führt ins Erdgeschoss. Einige Türen wurden ebenfalls entfernt.

Zu den zusätzlichen Spielupdates von Operation Void Edge gehören:

  • Barrikadentrümmer-Konsistenz: Das Zerstören einer Barrikade mit einer Waffe oder durch Nahkampftreffer erzeugt nun viel kleinere Trümmerteile.
  • Spawn-Punkt der Angreifer-Drohnen: Der Spawn-Punkt der Drohne liegt von nun an auf der gleichen Gebäudeseite wie der zuerst gewählte Operator-Spawn-Punkt.
  • Änderungen im Spieler-Hub: Der Spielen-Bereich wird überarbeitet.
  • Änderungen bei Lesion und Twitch: Lesion ist nicht mehr dazu imstande, seine GU-Minen durch Hindernisse jeder Art hindurch zu sehen. Wenn ein gegnerischer Operator auf eine GU-Mine tritt, gibt es keinen anfänglichen Schaden mehr. Dafür wurde der Schaden pro Tick von 4 auf 6 erhöht. Bezüglich Twitch beginnt ihre Schockdrohne jetzt mit drei Schüssen, verfügt aber über ein Abklingsystem. Ihre Feuerkraft wurde ebenfalls auf 1 Schadenspunkt reduziert.
  • Operator-Preisnachlass: Die Preise für Mira und Jackal betragen 10.000 Ansehen oder 240 R6-Credits, Lion und Finka werden auf 15.000 Ansehen oder 350 R6-Credits und die Preise für Mozzie und Gridlock auf 20.000 Ansehen oder 480 R6-Credits reduziert.
  • Void Edge-Waffen-Designs: Drei neue Season-Waffen-Designs, jedes mit seinem eigenen, unverkennbaren Stil, werden in dieser Season erhältlich sein. Als erstes das geschmeidige Säbelgravur-Design, als zweites das verspielte Clog-Tanz-Waffen-Design und als drittes das farbenfrohe Fluss-Schuppe-Design.
  • Year 5 Pass: Der Year Pass beinhaltet den Zugriff auf 6 neue Year 5-Operator, inklusive 6 neuer exklusiver Kopfbedeckungen und Uniformen für diese. Die Spieler erhalten dazu die gleichen VIP-Vorteile wie immer. Als Dankeschön für die Year 4 Pass-Besitzer, die ihren Pass auf Year 5 erneuern, erhalten diese neben 600 R6-Credits zusätzlich noch 2 legendäre und 3 epische Alpha-Packs.

Zusätzlich wurde ein neues Elite-Set für Ash hinzugefügt: Tomb Raider. Ash schlüpft in die Identität von Lara Croft und erledigt ihre Arbeit auf diese Art: sich für das Wohl aller kopfüber in die Gefahr zu stürzen. Die Spieler können die hintersten Winkel sämtlicher Karten mit Ashs Lara Croft-Uniform, Kopfbedeckung, Siegesanimation, Geräte- und Waffen-Design erkunden.

Rainbow Six Siege ist aktuell bereits ab 11,84 Euro im Handel erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here