Oculus Rift S
(C) Facebook

Xbox und VR, wird das noch was? Anscheinend wird die neue Xbox – Project Scarlett, mit dem Virtual Realitiy-Headset Oculus Rift S kompatibel sein.

Kommen Xbox Spieler mit der neuen Xbox – Project Scarlett, nun endlich doch noch in den Genuss von VR-Spielen? Das Microsoft hier etwas vor hat, wurde nun in der aktuellen Ausgabe des Virtual-Reality-Podcast Coffee & VR erwähnt.

Dort wurde nun das aktuelle Gerücht erwähnt, dass Microsoft seine Partnerschaft mit Oculus dazu nutzen wird, das Virtual Realitiy-Headset Oculus Rift S mit der neuen Xbox Konsole kompatibel machen wird. Diese Informationen stammt aus einer nicht weiter erwähnten Quelle, die man aber selber traut.

Die Oculus Rift S ist ein VR-Headset mit inside-out-tracking, welches von Oculus VR, einer Tochterfirma von Facebook Inc., am 20. März 2019 vorgestellt wurde. Das Headset ersetzt die Oculus Rift; der empfohlene Verkaufspreis beträgt 399 US-Dollar.Wikipedia, 26. Juni 2019

Bereits zur Xbox One X hatte man im Vorfeld kurzeitig mit VR geworben und dann doch wieder begraben, bevor es wirklich spruchreif war. Nun scheint sich das bei Project Scarlett zu ändern.

Microsoft hat bereits den Xbox One Controller für Oculus VR-Headsets beigesteuert und wird hier nun wohl den nächsten Schritt tun. Wir sind gespannt, ob Microsoft das Vorhaben nun endlich VR auf die Xbox zu bringen, umsetzen wird. Durch die Partnerschaft würde man sich auf jeden Fall eine Menge Geld sparen, da man kein eigene Endgerät für VR entwickeln muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here