PlayerUnknown's Battlegrounds - Digital Foundry

Lange hat es nicht gedauert, dass sich die Kollegen von Digital Foundry, die Xbox One- und Xbox One X-Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds unter die Lupe genommen haben.

Seit dem 12. Dezember 2017 befindet sich PlayerUnknown’s Battlegrounds auf der Xbox One im Game Preview. Somit ist das Spiel auf der Xbox One und Xbox One X im so genannten Early Access.

Genau das ist es auch, was man dem Spiel auch noch anmerkt. Das aktuelle Video von Digital Foundry zeigt das ganz deutlich, denn das Spiel geht selbst auf der Xbox One X in Sachen Framerates in die Knie und das sogar teilweise stärker als die Version für die Xbox One.

Es gibt aber auch Szenen im Spiel, wo viel los ist und beide Konsole konstant die 30 Frames pro Sekunde halten. Um so ärgerlicher ist es, wenn die Framerate in “ruhigen” Szenen einbricht. Als ein Grund führt Digital Foundry auf, dass die Xbox One eine 8 Core CPU besitzt aber das Spiel noch immer für ein 4 Core CPU optimiert ist.

Damit PlayerUnknown’s Battlegrounds auch auf der Xbox One ein Erfolg wird, werden wir sicher immer wieder Aktualisierungen bekommen, die das Spiel besser machen. Unterstützung erhalten die Jungs dabei von den Gears of War 4 Machern und die wissen natürlich, wie man ein Spiel für die Xbox One optimiert.

Wie oben bereits angesprochen – das Spiel befindet sich noch im Game Preview und ist somit alles anderes als fertig. Auch auf dem PC hatte PUBG technisch gesehen keinen so guten Start. Trotzdem macht das Spiel Spaß und hat auch auf der Xbox One das Potenzial zu einem Spielehit!

PUBG: Xbox One X vs Xbox One Early Access Frame-Rate Test!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here