InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Mordhau: Mittelalterlicher Nahkampf-Slasher mit Trailer für Konsolen angekündigt

Xbox News von

am

Mordhau

Nimm in Mordhau zum ersten Mal an epischen 64-Personen-Schlachten auf Xbox und PlayStation teil. Hier ist der offizielle Ankündigungs-Trailer für euch.

Triterinon bringt seinen äußerst erfolgreichen Multiplayer-Slasher Mordhau noch in diesem Jahr auf die Konsolen. Xbox- und PlayStation-Spieler werden somit bald in der Lage sein, ihren Söldner zu erschaffen und Gliedmaßen fliegen zu lassen, während sie in rasanten, brutalen Kämpfen vor dem Hintergrund einer realistischen mittelalterlichen Welt gegeneinander antreten, so Triterinon in einer offiziellen Pressemitteilung.

Betretet ein rasendes Schlachtfeld mit bis zu 64 Spielern, auf dem Ihr Nah- und Fernkampfangriffe in freier Form einsetzen könnet Egal, ob Ihr ein Großschwert schwingt, Pfeile von oben regnen lasst oder euch zurücklehnt, um Befestigungen zu errichten, nirgendwo auf dem Schlachtfeld seid Ihr sicher.

Als Konsolenspieler*in könnt Ihr euren Charakter vollständig anpassen, bis hin zu seinem Klang, seinen Waffen und seiner Rüstung, um den perfekten Krieger zu erschaffen, der bereit ist, in die Schlacht zu ziehen.

Mordhau

Stillt euren Blutdurst in einer Reihe von Spielmodi

Nehmt an groß angelegten Schlachten teil, in denen Ihr in „Invasion“ angreifen und verteidigen müsst, in „Frontline“ mit bis zu 64 anderen Spielern um Territorien kämpft oder in „Horde“ den Adel gegen Feinde verteidigen müsst. Aber auch auf kleineren Karten wie „Deathmatch“, „Team Deathmatch“ und „Skirmish“ habt Ihr die Chance euch prügeln.

Während PC-Spielern die Schlachtfelder in Mordhau nicht fremd sind, wird es für Konsolenspieler ein Neuanfang sein. Cross-Play wird nur von Konsole zu Konsole möglich sein. PC-Spieler*innen, die eine Next-Generation-Konsole besitzen, können ihre mittelalterlichen Eroberungen seit der Erstveröffentlichung des Spiels im Jahr 2019 ebenfalls wieder aufnehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Pressemitteilung
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.