InsideXbox.de | Social Media

Xbox One

Microsoft: PlayStation 4 verkaufte sich mehr als doppelt so oft, wie die eigene Xbox One

Xbox News von

am

Xbox One

Microsoft nennt seit einigen Jahren keine konkreten Verkaufszahlen, wird in einem aktuellen Bericht aber relativ deutlich, wie schlecht sich die Xbox One gegenüber der PlayStation 4 verkaufte.

Offizielle Verkaufszahlen für Xbox One-Konsolen sind seit 2016 ein großes Geheimnis im Hause Microsoft. Seither konnte man nur spekulieren, wie viel Xbox One-Konsolen Microsoft an den Mann bzw. Frau bringen konnte. Eines war aber sicher, es war weitaus weniger, wie es Sony mit der PlayStation 4 schaffte, die immer fleißig darauf hinwiesen, wie gut sich doch die PS4 verkauft(e).

Aus Dokumenten der nationalen Wettbewerbsbehörde Brasiliens wird nun aber deutlich, wie weit Microsoft mit seiner Xbox One-Konsole, bei den Verkaufszahlen im Hintertreffen liegt.

Sony hat Microsoft in Bezug auf die Konsolenverkäufe und die installierte Basis überholt und mehr als doppelt so viele Xbox in der letzten Generation verkauft.Microsoft (Übersetzung aus dem Portugiesischen) via The Verge

Laut The Verge hatte Sony im März diesen Jahres verraten, dass man bis dato 117,2 Millionen PlayStation 4-Konsolen verkaufen konnte. Nimmt man nun das Microsoft Statement aus den Dokumenten der nationalen Wettbewerbsbehörde Brasiliens als Grundlage, wird Microsoft nur maximal 58,6 Millionen Xbox One-Konsolen, eher weniger, verkauft haben.

Somit liegt man auch weiter hinter den Verkaufszahlen der Nintendo Switch, welche bei rund 111 Millionen Exemplaren liegt. Bei diesen Zahlen muss sich auch Sony „warm anziehen“, dass die Switch hier nicht auch, früher oder später, vorbeiziehen wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quelle: gameluster
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.