Xbox Game Studios - Bethesda

Viel wurde in der letzten Zeit über dem Microsoft Bethesda Deal gesprochen. Werden die Titel nun Xbox exklusiv oder kommen Sie doch auf die PlayStation?

Rund 7,5 Milliarden US-Dollar hat Microsoft für den Zenimax Media / Bethesda Deal auf den Tisch gelegt. Seither wird unter den Gamern und in der Presse viel gemutmaßt, was Microsoft nun mit den Zenimax Media / Bethesda-Spielen vorhat. Werden diese nun Xbox exklusiv? Geht es nach Tim Stuart, der bei Microsoft den Posten des Xbox Chief Financial Officer inne hat, nicht unbedingt.

So äußerte er sich nun auf der Jefferies Interactive Entertainment Conference dahingehend, dass es für Microsoft auf lange Sicht nicht darum geht, diese Titel von PlayStation- und Nintendo-Spielern fern zu halten. Was man aber möchte ist, dass die neuen Inhalte der Zenimax Media / Bethesda Studios langfristig entweder zuerst oder besser oder am besten auf der Xbox erscheinen bzw. laufen sollen.

“Aber was wir wollen, ist, dass die Inhalte auf unseren Plattformen langfristig entweder zuerst oder besser oder am besten sind oder Ihre differenzierten Erfahrungen auswählen. Wir wollen, dass die Inhalte von Bethesda auf unseren Plattformen am besten als – auf unseren Plattformen erscheinen. Ja, das ist keine Frage der Exklusivität. Es geht nicht darum, dass wir den Zeitplan, den Inhalt oder die Roadmap anpassen. Aber wenn Sie an etwas wie Game Pass denken, wenn es am besten in Game Pass erscheint, dann ist es das, was wir sehen wollen, und wir wollen unsere Game Pass-Abonnentenbasis durch diese Bethesda-Pipeline führen.”Tim Stuart