...
InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Embracer Group schließt INSURGENCY-Entwickler New World Interactive inmitten einer Umstrukturierung

Xbox News von

am

von

Insurgency: Sandstorm - Warlord Content Update

Die Embracer Group hat New World Interactive, den Entwickler, der für die beliebten Titel Insurgency und Insurgency: Sandstorm bekannt ist, geschlossen.

Diese Entscheidung ist Teil der umfassenden Umstrukturierungsbemühungen des Unternehmens und hat zu Entlassungen im Studio geführt. Insider Gaming berichtete zunächst über diese Entwicklung, die später von mehreren Quellen bestätigt wurde.

New World Interactive wurde 2010 gegründet und erlangte mit der Veröffentlichung seines ersten Spiels, Insurgency, im Jahr 2014 große Bekanntheit. Das Studio baute seinen Erfolg mit nachfolgenden Titeln wie Day of Infamy und Insurgency weiter aus: Sandstorm, wobei letzteres auch Jahre nach seiner Veröffentlichung noch eine starke Spielerbasis hat. Bis zum Jahr 2023 erreichte Insurgency: Sandstorm immer noch durchschnittlich fast 4.000 Spieler pro Tag auf Steam, ein Beweis für die anhaltende Beliebtheit des Spiels.

Akquisition und anschließende Schließung

Die Embracer Group erwarb New World Interactive im August 2020. Zum Zeitpunkt der Schließung arbeitete das Studio an mehreren neuen Spielen, von denen keines angekündigt wurde. Die Schließung wurde den Mitarbeitern an einem Montagmorgen mitgeteilt und bedeutete ein plötzliches Ende der laufenden Projekte des Studios.

Das Engagement von Saber Interactive und die Unterstützung der Mitarbeiter

Nach der Schließung gab Saber Interactive, eine weitere Tochtergesellschaft der Embracer Group, gegenüber Insider Gaming eine Erklärung ab. Sie bestätigten die Umstrukturierung und Entlassungen bei New World Interactive. Saber Interactive arbeitet daran, die betroffenen Mitarbeiter in offene Positionen innerhalb des Unternehmens zu versetzen und wird den Betroffenen Abfindungspakete anbieten.

Fortgesetzte Entwicklung von Insurgency: Sandstorm

Trotz der Schließung wird die Entwicklung von Insurgency: Sandstorm sowie andere unangekündigte Projekte fortgesetzt. Das bedeutet, dass das Studio selbst zwar geschlossen wird, seine beliebten Spiele aber weiterhin unterstützt und aktualisiert werden.

Weiterreichende Auswirkungen innerhalb der Embracer Group

Die Schließung von New World Interactive ist kein Einzelfall innerhalb der Embracer Group. Das Unternehmen hat kürzlich die mögliche Schließung von Free Radical Design bestätigt und Mitarbeiter in verschiedenen anderen Studios entlassen. Außerdem wird derzeit über den Verkauf von Gearbox Entertainment, dem Entwickler der Borderlands-Serie, diskutiert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Quelle: Insider Gaming
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert