...
InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Diablo Immortal feiert einjähriges Jubiläum mit einem Update voller Monster

Xbox News von

am

von

Diablo Immortal

Die Reise geht weiter, denn Sanktuario erhält weitere Updates mit der neuesten Erweiterung.

Darunter eine brandneue Zone mit ihrer eigenen Questreihe, höhere Höllen-Schwierigkeitsstufen, eine neue Fertigkeit für jede Klasse, ein PvP-Ereignis in der offenen Welt, neue Nebenquests und noch vieles mehr.

  • Wiege der Uralten: Eine mystische Insel, die von einsiedlerischen Menschen bewohnt wird – die Einheimischen nennen sie die Wiege der Uralten. Ab dem 15. Juni schlagt Ihr das nächste Kapitel der Hauptquestreihe auf, mit neuen Nebenquests, Kopfgeldern und Gegnertypen. Und höhere Höllen-Schwierigkeitsstufen stellen die Helden so richtig auf die Probe!
  • Mehr Waffen: Ihr könnt jetzt zwei Sätze Waffen gleichzeitig anlegen – mit diesen zwei zusätzlichen primären Ausrüstungsplätzen gibt es dann insgesamt acht. Jeder Satz Waffen hat seine eigene Haupthand und Nebenhand und bietet euch im Kampf mehr Möglichkeiten als je zuvor.
  • Mehr Fertigkeiten: Jede Klasse erhält eine zusätzliche Fertigkeit, die auf Stufe 53 freigeschaltet wird und für Gruppen nützlich ist oder bestimmte Nischen füllt, um die Fertigkeitensets aller Klassen abzurunden.
  • Aktualisiertes System für das Reliquiar der Hölle: Mit sechs neuen Reliquiar-Bossen und einem neuen Spielmodus namens „Reliquiarsturm“ werdet Ihr in derselben Instanz auf die Bosse treffen. Wenn Ihr weitere Fortschritte auf den Höllen-Schwierigkeitsstufen macht, werden weitere Bosse freigeschaltet, die für exklusive kosmetische Belohnungen bekämpft werden können.
  • PvP-Ereignis „Eroberer“: Eine uralte Kampfgrube, in der die Fahirischen Aristokraten brutale Spiele veranstaltet haben, wurde in Shassar entdeckt. Für begrenzte Zeit könnt Ihr am PvP-Ereignis „Eroberer“ teilnehmen und legendäre Belohnungen verdienen. Das Ereignis bietet tägliche Aufgaben und Herausforderungen, die durch Teilnahme an Matches abgeschlossen werden können.
  • Und nicht vergessen: Bald kommt eine brandneue Klasse!
Quelle: Pressemitteilung
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert