Call of Duty: Black Ops Cold War

Jeder der sich Call of Duty Black Ops: Cold War bei MediaMarkt gekauft hat und Probleme mit dem Spiel auf der Xbox Series X hat, sollte sich seine gekaufte Version einmal näher anschauen.

In der vergangenen Woche erschien nun endlich die Next-Gen-Konsole Xbox Series X im Handel. Auch der große und von vielen Fans erwartete Blockbuster Call of Duty Black Ops: Cold War erschiend für die Konsolen und dem PC.

Es war dann aber kurze Zeit später ein großes Thema, nicht nur in unserer Facebook Gruppe – Xbox Series X|S – Germany, dass Call of Duty Black Ops: Cold War auf der Xbox Series X Probleme bereiten kann. So läuft anscheinend die Xbox One-Version des Spiels auf der Xbox Series X wohl mehr schlecht als recht. Viele Spieler beklagen Abstürze und das Ausschalten der Konsole. Grund hier eine falsch installierte Version des Spiels sein.

Bei den ganzen Diskussionen rund um das Spiel und den Problemen auf der Xbox, fiel auf, das viele Spieler sich beim Mediamarkt die Xbox One-Version gekauft haben, es aber dann doch auf der Xbox Series X spielen wollen, da in der Produktbeschreibung des Elektronikriesen steht, dass man hier ein kostenloses Upgrade für die Xbox Series X|S bekommt. Dem ist aber nicht so! Call of Duty Black Ops: Cold War unterstützt kein Smart Delivery. Wer das Spiel auf der Xbox Series X spielen möchte, der muss sich das 5 Euro teuere Cross-Gen-Bundle kaufen.

Wie aber dann einige User aus der Gruppe berichteten, tauscht der Mediamarkt das Spiel aber anstanzlos um, auch wenn Ihr es natürlich schon aus der Folie ausgepackt hat. Der Mediamarkt wirbt hier leider mit einem falschen Versprechen. Wir haben den Mediamarkt über das Problem bereits unterrichtet.

Call of Duty Black Ops: Cold War - MediaMarkt