InsideXbox.de | Social Media

Spiele

Asus ROG Ally X: Der ultimative Steam Deck-Herausforderer?

Xbox News von

am

von

ASUS ROG Ally Gaming-Handheld
Symbolbild: Asus ROG Ally

Das Asus ROG Ally X soll der ultimative Nachfolger des ROG Ally sein, dem ersten echten Steam-Deck-Herausforderer.

Während das ursprüngliche Asus ROG Ally seine Vorzüge hatte, soll das Asus ROG Ally X viele der Unzulänglichkeiten seines Vorgängers beheben. Am 2. Juni soll das Gerät dann offiziell vorgestellt werden.

Das Asus ROG Ally X bringt eine massive Verbesserung der Akkulaufzeit. Laut Shawn Yen, SVP von Asus, “sehen wir eine Verbesserung von weit mehr als [30 bis 40 Prozent].” Der verbesserte Akku wird deutlich größer sein und bietet einen spürbaren Schub im Vergleich zur Kapazität des ursprünglichen Ally.

Das Ally X wird in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen und mit dem gleichen AMD Z1 Extreme-Chipsatz und 7-Zoll 48-120Hz VRR-Bildschirm wie das ursprüngliche Ally ausgestattet sein, jedoch mit einem überarbeiteten Gehäuse, das den größeren Akku aufnehmen kann. Obwohl Yen keine genauen Spezifikationen verrät, verspricht er zuversichtlich, dass das neue Gerät “Ihr Worst-Case-Szenario nicht enttäuschen wird”. Während Gamer derzeit etwa 1,5 Stunden bei intensiven Gaming-Sessions erreichen, will Asus diese Zeit auf mindestens 3 Stunden verdoppeln.

Lesetipp!  Free Play Days: Genieße Crusader Kings III, Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 und Hell Let Loose an diesem Wochenende kostenlos

Abgesehen von den Verbesserungen des Akkus, wird das Ally X auch über verbesserte RAM- und Speicherkapazitäten verfügen:

  • Mehr als die derzeitigen 16 GB Arbeitsspeicher, sodass der GPU mehr zugewiesen werden kann, ohne die Gesamtleistung des Systems zu beeinträchtigen.
  • Ein längerer M.2 2280-SSD-Steckplatz ersetzt den M.2 2230-Steckplatz und ermöglicht es den Benutzern, den Speicher mit größeren SSDs aufzurüsten.

Diese Änderungen machen das Ally X fähiger, die anspruchsvollsten Spiele zu bewältigen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.

Die Reparierbarkeit ist ein weiterer Bereich, in dem das Ally X glänzen wird. Die neu gestalteten Joystick-Module werden leichter austauschbar sein, was es Drittanbietern wie Gulikit ermöglichen wird, individuelle Lösungen anzubieten. Darüber hinaus wird der Handheld etwas schwerere, überarbeitete Griffe sowie Verbesserungen am D-Pad, den Joysticks und den Triggern enthalten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Quelle: The Verge
Weiterlesen
Werbung
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert